Das 3DS, Wii U, PS3 und PS Vita Spiel One Piece: Unlimited World Red (jap.: ワンピース アンリミテッドワールドレッド) wurde von Ganbarion entwickelt und von Bandai Namco Games vertrieben. Das Spiel basiert auf der populären Anime/Manga-Serie One Piece von Schöpfer Eiichiro Oda, der am Spiel auch mitwirkte und zwei exklusive Charaktere beisteuerte. One Piece: Unlimited World Red gehört zur Unlimited-Reihe, wo bereits zwei Spiele für die Nintendo Wii und der Port auf dem Nintendo 3DS erschienen sind. Es ist das dritte bzw. vierte One Piece Spiel auf dem Nintendo 3DS. Das Action-Rollenspiel erschien ursprünglich in Japan im November 2013 für den Nintendo 3DS. Im Juni/Juli 2014 folgte der westliche Relase am Nintendo 3DS mit den Plattform Erweiterungen für die Nintendo Wii U, die PlayStation 3 und die PlayStation Vita.
Der berüchtigte Pirat Monkey D. Ruffy und seine achtköpfige Crew haben in der Welt von One Piece schon viele und vor allem sehr aufregende Abenteuer erlebt. Sie befreiten ein ganzes Königreich vor der Tyrannei eines bösen Mannes, reisten in eine fremde Welt im Himmel, wo ein selbsternannter Gott herrschte oder sie legten sich mit der gesamten Weltregierung an und werden auch heute noch von der Marine tagein, tagaus gejagt. Im neuen One Piece Spiel der Unlimited-Reihe erleben wir in Form eines Action-Rollenspieles ein großes Abenteuer, dass an die One Piece-Serie eng lehnt - Wir schlüpfen in die Rolle der Strohhutpiraten, reisen zu bekannten Schauplätzen und treffen vertraute Gesichter, die uns nicht immer wohl gesonnen sind.

Bisher wurden für den Nintendo 3DS zwei bzw. drei One Piece Spiele veröffentlicht. One Piece: Unlimited Cruise SP wurde von der Nintendo Wii portiert und erlitt in Europa eine sehr schlechte Vermarktung. So wurde das Spiel in zwei Teilen gesplittet und litt stark durch die Gebrauchsspuren eines Ports. Auch One Piece: Romance Dawn ist ein Port der damaligen Sony PSP, wo auch hier die hohen Erwartungen weit zurück blieben und nur Hardcore Fans ihren Spaß hatten. Somit stellen sich viele wichtige Fragen: Kann One Piece: Unlimited World Red begeistern? Wie sieht es mit dem Spielspaß und der nötigen Abwechslung aus? Erreicht das Spiel nur ansatzweise den unglaublichen Charme der selbigen Manga/Anime-Serie?

Zu Beginn gleich etwas extrem positives: One Piece Schöpfer Eiichiro Oda wurde im Projekt selbst involviert und steuerte nicht nur Teile der Story bei, sondern auch zwei exklusive Charaktere. One Piece: Unlimited World Red wurde speziell für den Nintendo 3DS entwickelt und erschien erstmals in Japan im November 2013. Seit Juni 2014 ist das Spiel auch in Europa erhältlich und wurde zusätzlich für die Sony PlayStation 3, die Sony PlayStation Vita und die Nintendo Wii U umgesetzt. Auch wenn solche Spiele meist nur Kenner und Fans der Original-Serie begeistern, schafft One Piece: Unlimited World Red mit seiner spannende Erzählweise, Eiichiro Odas typischen Humor und seiner liebenswerten Charaktere auch Nicht-Kenner zu überzeugen.

One Piece: Unlimited World Red© Eiichiro Oda, Toei Animation, Ganbarion, Bandai Namco Games
One Piece: Unlimited World Red ist in Europa seit dem 27. Juni 2014 für den 3DS, Wii U, PS3 und PS Vita erhältlich. Zusätzlich gibt es als DLC 10 extra Kostüme und eine Nebenquest!
One Piece: Unlimited World Red© Eiichiro Oda, Toei Animation, Ganbarion, Bandai Namco Games
Im Unterschied die Sony PlayStation 3 zur Nintendo 3DS Version!

Alles beginnt am Schiff der Thousand Sunny, wo Ruffy mit seiner Crew aus Lorenor Zorro, Franky, Brook, Nico Robin, Tony Chopper, Sanji, Lysop und Nami eine neue Insel ansteuern. Unter ihnen befindet sich ein weiteres, unbekanntes Gesicht und zwar der Waschbär Pato. Auf der Insel angekommen, schlüpfen wir gleich in den Körper von Kapitän Ruffy und erkunden die bunte Stadt Transtown. Hier können wir mit der Gum-Gum Fähigkeit von Ruffy von Dach zu Dach schwingen à la Spier-Man. Eigentlich eine gute Idee, nur die technische Umsetzung ist sehr gewöhnungsbedürftig. Der Orientierungssinn, ohne einen Blick auf die Karte, ist gleich null, aufgrund der schlechten Kameraperspektive. Die Kamera klebt regelrecht an unserem Ruffy.

Die neue Ortschaft Transtown ist der Dreh- und Angelpunkt von One Piece: Unlimited World Red, wo wir immer wieder zurückkehren. Um das Spiel zu Speichern oder die Stadt mit neuen Geschäften erweitern umso hilfreiche Items zu erhalten. Auch können wir in Transtown viele Nebenquests annehmen, welche uns abseits der Hauptstory viele Stunden fesselt. Die Nebenquests sind nicht immer einfach und auch die Zeit spielt eine große Rolle.

One Piece: Unlimited World Red© Eiichiro Oda, Toei Animation, Ganbarion, Bandai Namco Games
Transtown (トランスタウン) gibt es nur im Spiel One Piece: Unlimited World Red und ist gleichzeitig der Haupthandlungsort.
One Piece: Unlimited World Red© Eiichiro Oda, Toei Animation, Ganbarion, Bandai Namco Games
Zu Beginn sind noch nicht alle Bereiche begehbar und es gibt nur ein Gasthaus. Nach der ersten Episode wird Transtown mit der Taverne und Apotheke erweitert.

Sehr schnell wird die friedliche Stimmung in Transtown gestört, als Pato voller Aufregung uns entgegenkommt und erzählt, dass unsere Freunde gekidnappt wurden. Sofort begeben wir uns mit Ruffy auf die Suche nach unseren Freunden und finden schnell heraus, dass hinter dem Ganzen der Rote Graf steckt. Ein ehemaliger Gefangener aus Impel Down, der damals in Level 6 eingesperrt wurde und als extrem gefährlich eingestuft wird. Nun hat er Teile der Insel um modelliert, unsere Freunde verschleppt und auch alte Feinde der Strohhutbande kommen ihm zu Hilfe.

Pato will natürlich helfen und bringt uns zur ersten Insel mit dem Namen Punk Hazard. Diese ist zum Teil mit Lava, zum Teil mit Eis bedeckt und spielt auch in der One Piece-Serie eine wichtige Rolle. Gerade ein paar Minuten gespielt, da taucht schon ein riesiger, roter Drache auf und bringt uns das richtige Kämpfen näher. Hier lernen wir anhand eines kurzen Tutorials die eigentlich recht simple Steuerung näher kennen - Wir müssen den Schlägen des Drachens gekonnt ausweichen (Bei jeder feindlichen Attacke wird Button A angezeigt, den man im richtigen Moment drücken muss) und vermöbeln ihn mit unserer Gum-Gum Power. Der erste Kampf ist unglaublich in Szene gesetzt und folgt mit weiteren, bekannten Feinden aus der One Piece Welt. Wie wäre es z.B. mit einem Fight gegen Caesar Crown oder im nächsten Abschnitt in Alabasta gegen Sir Crocodile?

One Piece: Unlimited World Red© Eiichiro Oda, Toei Animation, Ganbarion, Bandai Namco Games
Der Waschbär Pato ...
One Piece: Unlimited World Red© Eiichiro Oda, Toei Animation, Ganbarion, Bandai Namco Games
... und der Rote Graf wurden vom One Piece-Zeichner Eiichiro Oda speziell für das Spiel entworfen.

Das Kämpfen erinnert stark an die allseits bekannte One Piece Pirate Warriors-Reihe auf der PlayStation 3. Es überzeugt mit einer guten Stabilität und einer breitgefächerten Abwechslung. Nicht nur unser Ruffy hat viele Techniken auf Lager, die wir selbst nutzen können. Neben Standardattacken kann man auch Spezialattacken ausführen, sobald die SP-Leiste gefüllt ist. Allein die spektakulären Kämpfe im Körper von Ruffy, Zorro, Sanji und der Rest der Truppe sind super umgesetzt und fördern den Spielspaß enorm. Zu Beginn steuert man nur Ruffy, was sich recht schnell ändert, je mehr Kameraden wir befreien bzw. treffen. Danach können wir jederzeit zwischen den Charakteren der Strohhutbande wechseln. Jeder von ihnen spielt sich anders und kann unterschiedlich auf gepowert und gelevelt werden. Selbst ist man nie allein unterwegs, da einem immer max. zwei weitere Charaktere begleiten und stets einem hinterher laufen. Hierbei kann man auch jederzeit zwischen den ausgewählten Personen wechseln.

Neben den Bossen tauchen immer wieder die typischen Gegnerhorden auf, die wir stets schnell ausschalten. One Piece: Unlimited World Red macht auf dem Nintendo 3DS eine wirklich gute Figur. Die Zwischensequenzen gehen mit der Spielgrafik, den Animationen und den Zeichnungen extrem gut über. Die Oberfläche wurde mit sehr viel Liebe zum Detail kreiert, auch wenn hin und wieder verwaschene Texturen auftauchen oder Gegner sich plötzlich auflösen. Eiichiro Oda gibt seiner Serie One Piece mit seinen vielen Charakteren einen ganz speziellen Witz, der auch im Spiel hervorragend in Szene gesetzt wird. Die Dialoge sind dabei recht amüsant gestaltet.

Die Steuerung ist, ähnlich wie bei One Piece Unlimited Cruise SP, gut gelöst. Leider ist das größte Sorgenkind die Kamera. Diese ist oft fehl am Platz, pickt zu nahe am Charakter, sodass die Umgebung und die Feinde schnell außer Sicht geraten. Da hilft meist auch das nachjustieren im unteren Bildschirm und die Kamerazentrierung durch das Drücken der L-Taste nicht viel. Abhilfe schafft auf alle Fälle das Circle Pad Pro mit einem zweiten Schiebepad! Auch ganz hilfreich ist im unteren Bildschirm die Karte mit Zoomfunktion.

Das Spiel beinhaltet die japanische Originalsprache mit deutschem Untertitel. Die Synchronsprecher sind dabei gleich der One Piece TV-Serie aus Japan. Man hört im Laufe des Spieles viele Kommentare der Charaktere, sind diese Stimmen nicht auch ein wichtiger Teil des Spieles. Die Musik ist sehr melodisch und fetzig, welche wieder stark an den Anime erinnert. Sie passt perfekt zum Gesamtpacket.

Neben der Hauptstory und den vielen Nebenquests, gibt es noch den Kolosseum-Modus. Dort startet man mit Ruffy und Trafalgar Law in der untersten Eben Rang D und kämpft sich in den unterschiedlichen Bereichen nach oben. Ein Bereich ist z.B. das Duell Mann gegen Mann oder doch eher Frau gegen Frau? Recht schnell schaltet man weitere Charaktere frei und betritt mit diesen die Arena. Das Ziel immer vor Augen, die höchste Etappe zu erreichen und sich dem König Don Quichotte de Flamingo zu stellen.

Die Hauptstory selbst ist in bestimmten Episoden gegliedert, wo wir bekannte Orte aus der One Piece-Serie entdecken. Neben Punk Hazard und Alabasta besuchen wir z.B. auch die Fischmenscheninsel oder Skypia. Folgt man stets der Hauptmission, so ist man bereits nach gut 7 bis 12 Stunden Spielzeit durch. Abwechslung schaffen die vielen Nebenquests, der Kolosseum-Modus und die spektakulären Bossfights.

One Piece: Unlimited World Red© Eiichiro Oda, Toei Animation, Ganbarion, Bandai Namco Games
Der Giftgas-Teufelsfruchtnutzer Caesar Crown ist der erste Boss in Episode 1.
One Piece: Unlimited World Red© Eiichiro Oda, Toei Animation, Ganbarion, Bandai Namco Games
Im Kolosseum-Modus steht man am Ende Oberschurke Don Quichotte de Flamingo gegenüber.

One Piece: Unlimited World Red ruht neben der dominanten Action auf einem Rollenspiel, wo das tägliche verbessern der Charaktere eine hohe Priorität darstellt. Jedoch anders, wie bei typischen Rollenspielen, wo die Charaktere durch bessere Waffen oder Ausrüstung stärker werden, arbeitet One Piece: Unlimited World Red mit Stimmen. So seltsam und verrückt das auch klingt - Jene Stimmen gibt uns mehr Kraft oder ermöglicht erst das Weiterkommen. Auch wenn One Piece: Unlimited World Red damals als Multiplayer-Spiel, ähnlich wie Monster Hunter von Capcom, beworben wurde, so funktioniert dies in den Nebenquest leider nur Lokal und jeder benötigt noch ein eigenes Modul.

Positive Aspekte:

Negative Aspekte: Fazit: Eiichiro Oda erreichte mit One Piece nicht nur im Land der aufgehenden Sonne einen unglaublichen Durchbruch. Heute zählt der Manga zu den erfolgreichsten Serien seiner Art und begeistert täglich Millionen von Fans. Eine solch stark populäre Serie formt eine Vielzahl von Merchandising und da spielt auch der Bereich Games eine große Rolle. Bisher lagen die One Piece Spiele am Nintendo 3DS weit hinter den großen Erwartungen. One Piece: Unlimited World Red lenkt erstmals in die richtige Richtung, auch wenn ein paar Hindernisse im Weg liegen. Trotz einigen Mängeln an der Kameraperspektive und der eintönigen Klopperei ist One Piece: Unlimited World Red sehr unterhaltsam und macht einfach Spaß. Vor allem die neue Grafikpracht und die flüssigen Kämpfe stechen heraus. Ein 3D Tiefeneffekt wurde jedoch weggelassen. Als großer Fan der One Piece-Reihe ist One Piece: Unlimited World Red absolut empfehlenswert. Als Nicht-Kenner der Serie wird man es vermutlich schwer haben. Zumal die bekannten Charaktere und Schauplätze die Serie ausmachen. Wer bereits One Piece Unlimited Cruise SP oder One Piece Romance Dawn am Nintendo 3DS probierte, wird mit dem neuen Teil der Unlimited-Reihe bestimmt positiv überrascht sein.

Vielen, lieben Dank an Bandai Namco Games für die Bereitstellung eines Downloadcodes!