Der Action-Film One Piece Z (jap.: ワンピース フィルム Z, One Piece Film Z) wurde vom Studio Toei Animation, welche von One Piece, Dragonball oder Digimon bekannt sind, produziert. Eiichiro Oda, der Schöpfer der Serie, beteiligte sich beim Film als Executive Producer, welches im erlaubte, tatkräftig in das Geschehen des Filmes einzugreifen. Auch stammten die ersten Artworks der neuen Charaktere von ihm. Produzent war Hiroaki Shibata (Digimon Savers), Regie führte Tatsuya Nagamine (Digimon Savers: The Movie), das Skript schrieb Osamu Suzuki (Jungle Emperor Leo) und das Charakter Design stammt u.a. aus der Feder von Masayuki Sato (One Piece Movie 10). Der 11. One Piece Film hat zum ersten Mal 2 Theme Songs und zwar ist das erste Opening von Yasutaka Nakata und das Zweite von US Pop/Rock Sängerin Avril Lavigne. Die Premiere feierte der Film in Japan am 15. Dezember 2012. Seit dem 29. November 2013 ist der Film beim deutschen Publisher Kazé auf DVD und Blu-ray erhältlich.
Die Strohhutbande ist erst seit kurzem in der neuen Welt angekommen und schon wird die große Piratenwelt abermals von einer großen Katastrophe bedroht. Ein legendärer Ex Marine Admiral namens Z, gleichzustellen mit den 3 Admirälen Aokiji (Kuzan), Kizaru (Borsalino) und Akainu (Sakazuki), versucht durch antike Waffen, den Daina-Steinen, drei Inseln zu zerstören, welche das Ende des Piratenzeitalters einläuten soll. Inmitten diesem großen Tumult landet auch die Piratencrew der Strohhutbande. Wieder ruht die einzige Hoffnung, dass die neue Welt gerettet wird, auf Ruffys Schultern.

Schwarz gekleidete Männer, unter der Führung eines großen Mannes mit violettem Haar und einem mechanischen, rechten Arm stürmen auf einer Insel in das Waffenlager der Marine ein und finden dort mysteriöse Steine. Hierbei handelt es sich um antike Waffen, die mit so starker Energie gefüllt sind, dass sie durch dessen Explosion eine ganze Insel zerstören können. Als der fremde Mann die Steine an sich reißt, taucht Marine Admiral Kizaru mit seiner Teufelskraft der Pika-Pika Frucht auf. Damit kann er sich in Licht verwandeln, mit Lichtgeschwindigkeit von Ort zu Ort reisen und gefährliche Lichtstrahlen zu Lasern bündeln, die großen Schaden anrichten.

One Piece Z© Eiichiro Oda, Toei Animation‎, Kazé
Z war nicht umsonst ein legendärer Ex Marine Admiral. Seine Stärke ist unglaulich ...
One Piece Z© Eiichiro Oda, Toei Animation‎, Kazé
... und seine Waffe, der Smasher, ist nicht nur für Teufelsfruchtnutzer tödlich!

Als sich Kizaru und der fremde Mann gegenüberstehen wird das Geheimnis gelüftet. Der ominöse Mann ist ein legendärer Ex Marine Admiral mit dem Namen Zephyr, kurz Z, und der Anführer der Neo-Marinesoldaten. Er war damals der Sensei (Meister) von den 3 Marine Admirälen Aokiji, Kizaru und Akainu, sowie von Smoker und Hina. Als er die Marine verließ, aufgrund einer neuen Gerechtigkeitsvorstellung alle Piraten auszulöschen, gründete er die Neo-Marine. Mit Hilfe der Daina-Steine will Z drei bestimmte Inseln in der neuen Welt, die als Endpunkte bezeichnet werden, zerstören. Auf diesen Inseln befinden sich Magmakammern, welche durch die Zerstörung das Wasser des Meeres in Magma verwandeln und somit würde die neue Welt untergehen.

Während des Kampfes Z gegen Kizaru löst der Erstere durch den Daina-Stein eine gewaltige Explosion aus, welche die Insel komplett vernichtet. Somit ist der Erste der drei Endpunkte zerstört. Bei der Explosion nimmt jedoch auch Z Schaden und treibt Bewusstlos im Meer. Später entdecken die Strohhutpiraten Z auf dem Meer treiben und retten ihn. Nichtsahnend, dass dieser ein sehr gefährlicher Mann ist und Piraten hasst. Als auch noch Ruffy verrät, der zukünftige König der Piraten zu werden, ist der Knoten geplatzt und Z attackiert unsere Freunde. Mit seinem rechten Arm, welche auch als die Waffe Smasher bekannt ist und ein Seestein gegen Teufelsfruchtnutzer implantiert ist, zerstört er das halbe Schiff, die Sunny, der Strohhüte.

One Piece Z© Eiichiro Oda, Toei Animation‎, Kazé
Die ständigen Begleiter von Z sind seine damaligen Schüler Ain und Bins. Ebenfalls zwei Teufelsfruchtnutzer!
One Piece Z© Eiichiro Oda, Toei Animation‎, Kazé
Nami, Chopper und Robin wurden durch Ains Teufelsfrucht um 12 Jahre verjüngert!

Als auch noch die Anhänger von Z, darunter auch die zwei Teufelsfruchtnutzer Ain und Bins hinzustoßen, sieht es für die Strohhüte sehr schlecht aus. Ain, welche die Modo-Modo Frucht aß, kann damit Menschen um 12 Jahre verjüngen. So wird Chopper in ein 5-jähriges Baby, Nami in ein 8-jähriges Kind und Robin in einen 18-jährigen Teenager verwandelt. Der oberste Kommandant der Neo-Marine Binzu, der Wind-Ninja, besitzt die Teufelskraft der Mose-Mose Frucht, mit der er Pflanzen schneller wachsen lassen kann und somit einige Crewmitglieder fesselt.

Den Strohhüten bleibt nur noch die Flucht durch den Coup de Burst übrig. Die beschädigte Sunny läuft in einen Hafen ein und Franky beginnt gleich das Schiff zu reparieren. Ruffy will Rache an Z aber zunächst stellt sich die Frage, wie sie Chopper, Nami und Robin zurückverwandeln. Können die Strohhüte solch eine vernichtende Niederlage wieder gut machen? Z ist kurz davor die letzte Insel zu zerstören und es scheint, dass nur noch Ruffy ihn aufhalten kann.

One Piece Z© Eiichiro Oda, Toei Animation‎, Kazé
Ruffy gibt alles um Z aufzuhalten!
One Piece Z© Eiichiro Oda, Toei Animation‎, Kazé
Der finale Kampf beginnt auf der letzten Insel. Kann Ruffy seinen übermächtigen Gegner Z besiegen?

Meinung von MT:

Den 11. One Piece Film könnte man mit unzähligen Worten wie atemberaubend, Dramatik pur, ein Meisterwerk für Groß und Klein oder bester One Piece Film seit jeher beschreiben. Für wahr, erfüllte dieser Film alle großen Erwartungen mit Auszeichnung. Kein One Piece Film konnte mich bisher so begeistern wie dieser. Allein mit dem Hauptfeind Z gelang es Skriptschreiber Suzuki die Spreu vom Weizen zu trennen. Ein Ex Marine Admiral, der gegen unseren Ruffy kämpft! Ein neuer Charakter, der der frühere Lehrmeister von den drei großen Admirälen ist! Kizaru und Aokiji haben einen fixen Platz im Film! Allein dies klingt schon sehr vielversprechend.

Kein Wunder, dass man für das Skript ein Jahr benötigte. Überhaupt dauerte die Produktion des Filmes fast 3 Jahre, wobei viele neue Mitarbeiter daran beteiligt waren, die an One Piece zuvor noch nie gearbeitet hatten. Unter ihnen zum Beispiel der Regisseur Tatsuya Nagamine. Ist dies eventuell die Geheimzutat zu solch einem Erfolg? Schon bereits beim 10. One Piece Film mit dem Titel Strong World erschuf man mit Shiki einen äußerst interessanten Charakter aber trotzdem fehlte der gewisse Reiz und die Kämpfe waren viel zu schnell vorbei. Dies hat man beim neuen Film erkannt und optimal gelöst.

Nicht nur der neue Charakter Z macht diesen Film so sehenswert. Auch die Animationsqualität u.a. von Masayuki Sato übertrifft die One Piece TV-Serie bei weitem. Die schnellen, flüssigen Bewegungen, die genüsslichen Kämpfe der Strohhutbande gegen die Neo-Marine, der ausgezeichnete Übergang der CGI-Elemente oder die wundervollen, gut ausgearbeiteten neuen Orte und Kleider der Strohhüte. Jede bestimmte Szene im Film enthält eine Überraschung parat. Der Witz, welchen man von One Piece so gut kennt, sitzt natürlich auch im Film am richtigen Fleck. Wenn Koch Sanji mit Schwertkämpfer Zorro wieder in den Haaren liegt oder Nami Ruffys Leichtsinn zur absoluten Verzweiflung bringt. Chopper ist in diesem Film extrem niedlich und Franky raubt mir mit seinen neuen, verrückten Frisuren komplett den Atem.

Das Auftauchen von Ex Marine Admiral Aokiji und die Kämpfe Ruffy gegen Z sind eindeutig die Highlights des Filmes. Als die Strohhüte in der berühmten Stadt der heißen Quellen im Bad Aokiji treffen ist wunderbar inszeniert. Auch erfährt man hier sehr viel interessantes, was vor dem Film im Original Werk dem Manga von Zeichner Eiichiro Oda noch nicht vorkam. Aokiji ist nicht mehr bei der Marine, hat den Kampf gegen Großadmiral Akainu verloren und ist nun mit Brandwunden überseht. Durch den harten Kampf hat er auch sein linkes Bein verloren, wo er nun durch seine Teufelsfrucht der Hie Hie no Mi Frucht eine Prothese aus Eis erschaffen hat. Der erste Kampf Ruffy gegen Z ist unglaublich dramatisch und extrem emotional.

Als Z Ruffys Strohhut wegnimmt und ihn verspricht, diesen mitsamt der letzten Insel zu begraben, wie viele würden da die Hoffnung verlieren aber nicht unser Held der Geschichte. Ruffy gibt nicht klein bei und gibt in diesem Film wirklich Alles. Schon selten sah man One Piece so emotional mitreißend. Jeder Mitarbeiter, der zu diesem Blockbuster einen Teil beigetragen hat, gab wirklich sein Bestes und das sieht man auch. One Piece Film Z ist absolut gelungen! Große One Piece Fans werden vom Beginn bis zum Ende ihren Augen kaum trauen, sich emotional an der obersten Front bewegen und für jene, welche die Welt von One Piece noch nie besuchten, werden sich auch köstlich amüsieren. Das neue Abenteuer von Ruffy und Co. ist das Beste bisher und der einzige Wehmutstropfen: Es ist viel zu schnell vorbei. Ob man solch einen Film in den nächsten Jahren übertreffen kann? Ich bin gespannt.

Fazit: Bester One Piece Film bisher! Leider trübt die Bildqualität der deutschen DVD.

Vielen, lieben Dank an Kazé für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!