Die Action-Serie One Piece (ワンピース) stammt vom Zeichner Eiichiro Oda und läuft seit dem Jahr 1997 wöchentlich im Japanischen Magazin Shonen Jump‎ vom Verlag Shueisha‎. In Japan umfasst die Serie über 70 Sammelbände und ist noch lange nicht abgeschlossen. Hierzulande wird der Manga von Carlsen Manga! vertrieben. Seit 1999 produziert Toei Animation (Digimon, Yu-Gi-Oh! oder Air Gear) die dazugehörige Anime TV-Serie wo es bislang über 600 Folgen gibt. Aufgrund der Länge und stolzen Anzahl der Folgen gibt es mehrere Regisseure wie Hiroyuki Morita, Kounosuke Uda, Munehisa Sakai, Junji Shimizu, Hiroaki Miyamoto und Mitsuru Hongou. Das Charakter Design stammte u.a. aus der Feder von Noboru Koizumi und Kazuya Kuda. Neben der Serie gibt es auch 3 OVA, 13 Filme, und 14 TV-Specials. Hierzulande wurde der Anime vom deutschen Publisher Kazé‎ lizenziert.
Mit dem Tod des berüchtigten Piraten Gol D. Roger wurde das große Piratenzeitalter gegründet. Gol D. Roger war der damalige König der Piraten und versteckte seinen ganzen Schatz, das sogenannte One Piece, auf einer weit entfernten Insel mit dem Namen Unicorn auf der Grandline. Die Grandline ist eine Seefahrer-Route und zählt mit seinen vielen, blutrünstigen Piraten, gefährlichen Tierarten und unvorhersehbaren Wettereinbrüchen zu dem gefährlichsten Meer der Welt.

Trotz dieser großen Gefahr wagen es seit Jahrzehnten viele Piraten Anfänger die Grandline zu befahren um am Ende die letzte Insel auf der gefährlichen Reise zu erreichen. Bisher schaffte das Unmögliche nur Gol D. Roger selbst, der König der Piraten. Um in diesen extremen Gewässern zu überleben benötigt man als Pirat neben der wahren Stärke auch einen eisernen Willen, große Abenteuerlust und am allerwichtigsten: Eine starke Piratencrew!

One Piece© Eiichiro Oda, Toei Animation‎, Kazé
Pirat Shanks Vs Admiral Akainu. In der Serie steht kämpfen ...
One Piece© Eiichiro Oda, Toei Animation‎, Kazé
... sowie feiern an der Tagesordnung!

Die Geschichte beginnt mit dem Piraten Frischling Monkey D. Ruffy, der nur ein Ziel vor Augen hat und zwar König der Piraten zu werden. Um diesen Titel zu erlangen muss er auf der Grandline die letzte Insel Unicorn erreichen wo auch das One Piece liegt. Schon viele hatten diesen Traum, jedoch scheiterten bisher alle. Kann Ruffy solch etwas Unmögliches tatsächlich schaffen?

Ruffys Merkmale sind neben seinem Strohhut, der für ihn sein persönlicher Schatz ist, auch seine Gum-Gum Fähigkeit. Als er damals von einer sogenannten Teufelsfrucht aß, besteht sein Körper seither aus Gummi. Mit dieser Fähigkeit kombiniert er auch seine Kampftechniken à la Gum-Gum Kanone oder Gum-Gum Bazooka. Ruffy ist in der Welt von One Piece nicht der einzige Teufelsfruchtnutzer und jeder von ihnen hat eine andere Fähigkeit. So entdecken wir Menschen, welche sich in Tiere verwandeln können oder die verschiedensten Elemente wie Feuer, Magma, Eis, Blitz oder Erde beherrschen.

Bevor die spannende Reise für Ruffy beginnt, benötigt er neben einem Schiff auch passende Mitglieder für seine Piratenbande. Bisher ist er noch der Einzige, aber das ändert sich schnell. Auf einer Insel im Eastblue rettet er den Piratenjäger Lorenor Zorro das Leben. Als Dank schließt sich der Schwertkämpfer Ruffys Piratenbande an, die zukünftig den Namen Strohhutbande trägt.

One Piece© Eiichiro Oda, Toei Animation‎, Kazé
Wenn Ruffys Freunde bedroht werden, verschwindet seine freundliche Art.
One Piece© Eiichiro Oda, Toei Animation‎, Kazé
Dramtaik pur: Ace beschützt Ruffy vor Akainus Todesattacke.

Kurz darauf lernt Ruffy die Navigator und Diebin Nami, Kanonier und Lügenbold Lysop sowie Koch Sanji kennen. Zudem erhalten sie durch Lysop das Schiff mit dem Namen Flying Lamb (Going Merry). Gewappnet mit allen Voraussetzungen ist die Strohhutbande bereit für die Grandline und das größte Abenteuer ihres Lebens. Auf der Grandline findet Ruffy für seine Crew noch den Arzt Chopper, die Archäologin Robin, Schiffszimmermann Franky und Musikant Brook.

Viele, große Abenteuer warten, viele Gefahren lauern in der Dunkelheit, viele Geheimnisse werden gelüftet und viele, neue Freunde sowie neue Feinde tauchen auf. Der wahre Feind der Piraten ist seit jeher die Marine, die auch die Strohhutbande ständig jagt. Unter der Marine gibt es wie bei den Piraten sehr starke Personen und vor allem Teufelsfruchtnutzer. Um die Ordnung in One Piece zu gewährleisten existiert die Weltregierung. Ihr untersteht unter anderem die Marine und die 7 Samurai, welche extrem starke Piraten sind. Am Ende stehen über allen Piraten noch die 4 Kaiser, die mächtigsten Piraten in One Piece.

Im Laufe der Zeit entwickelt sich Ruffys Strohhutbande immer weiter und die Bande wird auch in der Welt von One Piece immer bekannter. Somit steigt auch das Kopfgeld der einzelnen Crewmitglieder was Ruffy sehr amüsiert. Gestärkt durch ihre Freundschaft und die Zusammenarbeit trotzt die Strohhutbande jeder Gefahr. Wie viele Abenteuer werden Ruffy und seine Bande noch bestehen? Können am Ende Ruffys eiserner Wille und seine nahe liegenden Freunde ausreichen, um bis an das Ende der Grandline zu kommen?

One Piece© Eiichiro Oda, Toei Animation‎, Kazé
Nach 2 Jahren Trennung ist die Strohhutbande wieder vereint.
One Piece© Eiichiro Oda, Toei Animation‎, Kazé
In One Piece gibt es sehr viele emotionsgeladene Szenen.

Meinung von MT:

Obwohl One Piece sehr Abenteuer- und Actionlastig ist, kommt der Humor in der Serie nicht zu kurz. Die Serie schwankt extrem mit dem Genre zwischen Komödie und pures Drama. Die vielen, spannenden Ereignisse sind hervorragend erzählt und gehen direkt ins Herz. Man fiebert mit der Strohhutbande immer wieder mit wenn z.b. ein neuer Feind auftaucht oder die Erzählung einer neuen, großen Handlung beginnt.

Wie sehr die humorvollen Szenen doch amüsant sind, wenn Namis Zähne an denen von Haien erinnern und Ruffy eine Kopfnuss verpasst, wenn Sanjis Augen zu Herzen werden, wenn Lügenbold Lysop mit seiner langer Nase Pinoccio Konkurrenz macht oder wenn sich Schwertkämpfer Zorro wieder mit Koch Sanji in den Haaren liegt.

Ruffy ist trotz seiner Autorität als Kapitän keinesfalls ernst zu nehmen, solange es nicht um seine Freunde geht. Durch seine humorvolle, freundliche Art und seine etwas schlappe Statur ist er das Idealbeispiel dafür, dass man nicht nach dem Äußeren gehen sollte.

In seinen Freunden bzw. Nakama findet Ruffy seine wahre Familie und durchlebt ein extrem emotionales Hoch und Tief. Langsam werden die tiefsinnigen Charaktere in One Piece genauer erzählt und man baut so eine enge Verbindung zu ihnen auf. Das Ruffy und seine Crew keine unsterblichen Superhelden sind, erfahrt man spätestens bei dem ersten, großen Feind. Stets scheint Ruffys eiserner Wille der alleinige Weg zum Sieg zu sein.

Extrem emotionale Szenen gibt es in One Piece wie Sand am Meer. Kamen mir fast die Tränen, als die treue Flying Lamb von uns ging, als Robin verschleppt wird oder Ruffy in dem Gefängnis Impel Down einbricht um seinen Bruder Ace zu retten.

Eines der vielen Besonderheiten von One Piece ist der stetige Fortschritt bzw. die Weiterentwicklung der Strohhutbande ähnlich wie bei einem Rollenspiel. Man fängt alleine als Level 1 Charakter in einem unbekannten, am Rande der Welt existierenden Dorf an und am Ende ist man auf Level 100, umgeben von Freunden, hat neue Kampffähigkeiten gelernt und kann allen strotzen.

Genauso wird One Piece erzählt. Dabei entwickeln sich die Charaktere nicht nur im Kampf weiter, sondern auch im Äußeren. Besonders gut erkennbar bei den weiblichen Personen à la Nami oder Robins Oberweite, Frisur und Gesicht.

Die ständige Weiterentwicklung, die neuen, stärkeren Feinde und das große Abenteuer von Ruffy und seinen Freunden machen One Piece vom Zeichner Eiichiro Oda und Anime Studio Toei Animation zu einer der beliebtesten Serien Japans. Mit bislang über 275 Millionen verkauften Exemplaren gehört der Manga auch zu der meistverkauften Serie Japans. Dicht gefolgt u.a. von Akira Toriyamas Serie Dragonball mit 157 Millionen Exemplaren.

Fazit: Jeder Mensch, der in Kontakt mit Anime/Manga kommt, sollte One Piece zumindest einmal gesehen haben. Jedoch vorsicht: Extreme Suchtgefahr!