Die ScFi-Trilogie Mardock Scramble (jap.: マルドゥック・スクランブル, Marudukku Sukuranburu) basiert auf der Light Novel Serie von Tow Ubukata (Le Chevalier D'Eon) und wurde von Studio Go Hands (Seitokai Yakuindomo) unter der Regie von Susumu Kudou (Cheburashka Arere?) produziert. Das Charakterdesign stammt unter anderem von Shingo Suzuki (Princess Lover!) und Jun Nakai (Seiken no Blacksmith). Die Musik wurde von Conisch (Yu Gi Oh! Zexal) komponiert. In Japan wurden die drei Teile Mardock Scramble: The First Compression, Mardock Scramble: The Second Combustion und Mardock Scramble: The Third Exhaust von 2010 bis 2012 veröffentlicht. Bei Universum Anime erschien im Jahr 2011 der erste Teil, 2012 der Zweite und im März 2014 der letzte, dritte Teil auf DVD sowie Blu-ray. Im Jahr 2010 bis 2012 wurde auch ein Manga von Yoshitoki Oima im Bessatsu Shonen Magazin vom Verlag Kodansha publiziert. Die Serie umfasst insgesamt 7 Bände.
Wenn jemand die Hölle auf Erden erlebt hat, dann Rune Balot aus dem Anime des Studios Go Hands. Vergewaltigt vom eigenem Vater, die Familie zerrüttet, muss die Jugendliche jeden Tag um ihr überleben kämpfen. Ihren Lebensunterhalt verdient sie als Prostituierte und kommt dabei mit dem Gesetzt in die Quere. Dabei will das junge Mädchen nur geliebt werden und endlich scheint sich ihr Wunsch zu erfüllen.

Der reiche Casinobesitzer und Geschäftsmann Shell reicht ihr die Hand. Balot nimmt an und hat keine Ahnung, welcher kranke Geist in Shell schlummert. Bevor sie ihre Situation begreift ist es auch schon zu spät. Shell tötet Balot.

Zumindest glaubt er das. Balot wird mit schweren Verbrennungen und halbtot von Dr. Easter und Oeufcoque gerettet. Sie wird dabei nicht nur ins Leben zurückgeholt - Ihre Haut wird erneuert und sie wird mit einer verbotenen Technologie in eine völlig neue Frau verwandelt. Ihre Stimme geht zwar verloren, aber durch ihre neue Fähigkeit, sämtliche elektronischen Geräte zu kontrollieren, ist schnell ein nahes Radio, als Sprachausgabe gefunden.

Mardock Scramble© Tow Ubukata, Susumu Kudou, Go Hands, Universum Anime
Mardock Scramble: The First Compression
Mardock Scramble© Tow Ubukata, Susumu Kudou, Go Hands, Universum Anime
Mardock Scramble: The Second Combustion
Mardock Scramble© Tow Ubukata, Susumu Kudou, Go Hands, Universum Anime
Mardock Scramble: The Third Exhaust

Balot ist nicht die Einzige mit unglaublichen Fähigkeiten. Ihr neuer Partner Oeufcoque ist ebenfalls ein Konstrukt der verbotenen Wissenschaft. Eigentlich eine hyperintelligente Feldmaus, kann sich Oeufcoque in jedes System einklinken und sich in alles verwandeln, was sein Partner möchte.

Balot schließt sich der Organisation Mardock Scramble an, um ihren Peiniger das Handwerk zu legen. Denn nicht nur sie war ein Opfer seines kranken Geistes, auch andere Frauen sind bereits durch seine Hand ums Leben gekommen. Shell will das Mädchen natürlich Tod sehen und ruft Oeufcoques alten Partner Dimsdale Boiled auf den Plan, der genauso wie Balot mit verbotener Technologie ausgestattet ist. Ein spannendes Katz und Maus Spiel beginnt.

Meinung von Dragonsword:

Mardock Scramble ist eine Trilogie und erinnert gleich von Beginn an Ghost in the Shell. Der Zeichenstil ist sehr gut und besonders die Hintergründe sind wunderbar gelungen. Leider fehlt es manchmal an Details was die schnellen und gut animierten Kämpfe aber wieder wettmachen.

Der Anime ist aber vor allem eines: Nichts für Kinder! Sex, Gewalt und Psychospiele sind an der Tagesordnung. Manchmal sogar etwas zu viel für meinen Geschmack.

Die deutsche Synchronisation ist ausgezeichnet, umso mehr stören teilweise die doch harten Schimpfwörter. Aber man sollte sowieso eine gewisse Reife mitbringen, um die doch sehr brutale Story verstehen und auch verarbeiten zu können.

Fazit: Am Ende bleibt mir nur zu sagen, dass er nicht ganz meine Erwartungen erfüllt hat. Die Story ist zwar mitreißend und die Zeichnungen gut, trotzdem ist alles zu sehr abgedreht und gewaltverherrlichend.

Vielen, lieben Dank an Universum Anime für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!