Der ScFi-Film Evangelion: 3.33 You Can (Not) Redo (jap.: ヱヴァンゲリヲン新劇場版: Q, Evangelion Shin Gekijouban: Q) stammt von Studio Gainax und Studio Khara unter der Regie von Anno Hideaki. Dies ist der bereits dritte Film von insgesamt vier geplanten Filmen der Rebuild of Evangelion Reihe. Die Filme sind ein Remake der 26-teiligen TV-Serie Neon Genesis Evangelion (Shinseiki Evangelion) aus dem Jahr 1995. Der erste Film Evangelion: 1.0 You Are (Not) Alone startete im Jahr 2007 und der zweite Film Evangelion: 2.0 You Can (Not) Advance lief in Japan im Jahr 2009. Bisher sind alle drei Filme in Deutsch bei Universum Anime erhältlich. Zu Neon Genesis Evangelion gibt es noch zwei weitere Filme und zwar Death & Rebirth sowie The End of Evangelion aus dem Jahr 1997. Die Manga-Serie von Yoshiyuki Sadamoto lief von 1994 bis 2013 im Young Ace Magazin des Verlages Kadokawa Shoten. Die Serie umfasst insgesamt 14 Sammelbände.
Evangelion: 3.33 You Can (Not) Redo ist der dritte Film von dem japanischen Studio Gainax und Khara. Neon Genesis Evangelion Erfinder Anno Hideaki hat extra für das neue Evangelion Rebuild Projekt, das Studio Khara gegründet. Der neue Film knüpft direkt an die Ereignisse der letzten zwei Filme an. Daher ist es ohne ein klein wenig Hintergrundwissen schwer, in der doch sehr komplexen Evangelion Welt die Handlungen des Filmes richtig zu verstehen.

Was sind EVA? Was sind Children? Wer sind diese drei Organisationen SEELE, NERV und WILLE? Wie kam es damals zum halben Weltuntergang und was bedeutet Third Impact? Viele Fremdwörter für einen Neuling, deshalb beginnen wir kurz mit dem, was vor über 20 Jahren auf der Erde geschah.

Evangelion: 3.33 You Can (Not) Redo© Anno Hideaki, Khara, Universum Anime
Im Kampf gegen die bösartigen Engel werden Evangelions eingesetzt!
Evangelion: 3.33 You Can (Not) Redo© Anno Hideaki, Khara, Universum Anime
EVA Child Asuka hat im Film ein Auge verloren!

Im Jahr 2000 verursachte eine globale Katastrophe das Auslöschen von drei Milliarden Menschen. Schuld sei angeblich ein Meteorit, welcher auf der Erde einschlug und, ähnlich wie bei den Dinosauriern, die Hälfte der Menschheit reduzierte. Diese Katastrophe wird seither als der Second Impact bezeichnet. Handelt es sich jedoch bei diesem halben Weltuntergang wirklich um einen Meteoriten? Nein! In Wahrheit war die mysteriöse Organisation SEELE schuld, welche als Experiment den Kontakt mit dem ersten Engel Adam aufnahmen. Ein mystisches und zugleich riesiges Wesen, dessen Herkunft nach wie vor unbekannt ist.

Nach dem Second Impact versucht die Organisation SEELE immer noch, die Welt auf einen höheren Grad der Evolution zu bringen, was die komplette Ausrottung der Menschheit bedeutet. Um diesen Wahnsinn zu stoppen, wurde die Organisation NERV gegründet. Weitere Engel attackieren die Erde und normale Menschen könnten solche Wesen kaum bezwingen. Deshalb wurden riesige, Roboter-ähnliche Lebensformen von menschlicher Gestalt konstruiert, die den Kampf gegen die Engel aufnehmen können. Diese Lebensformen nennt man Evangelions, kurz EVAs. Da ein EVA allein nichts ausrichten kann, werden besonderer Piloten, die Children heißen, benötigt.

15 Jahre später beginnt die richtige Geschichte mit dem 14-jährigen Schüler Shinji Ikari. Durch seine Verbindung mit seinem Vater Gendō Ikari, welcher der Kommandant von NERV ist und seiner toten Mutter, wird er ebenfalls ein Child der EVA-Einheit 01. Neben Shinji gibt es noch weitere Children wie Rei Ayanami, die EVA-Einheit 00 steuert und Asuka Langley Sōryū, die EVA-Einheit 02 steuert.

Evangelion: 3.33 You Can (Not) Redo© Anno Hideaki, Khara, Universum Anime
Gemeinsam mit Kaworu will Shinji mit der neuen EVA-Einheit 13 die zwei Speere Longinus und Cassius aus Lilith herausziehen.
Evangelion: 3.33 You Can (Not) Redo© Anno Hideaki, Khara, Universum Anime
Ob das wirklich so eine gute Idee ist?

Soviel zum kurzen Thema Vorgeschichte. Im aktuellen Film sind nun weitere Jahre vergangen und die Welt steht erneut am Rande der Vernichtung. Vor vielen Jahren wollte Shinji durch EVA-Einheit 01 Rei Ayanami retten, löste dabei aber den Third Impact aus. Nach dieser erneuten Katastrophe verschwanden Shinji und Rei Ayanami spurlos. 14 Jahre später taucht plötzlich auf der Erde, die herabstürzende EVA Einheit-01 aus dem Weltall auf. Darin wird Shinji von der neuen Organisation WILLE geborgen und untersucht.

Nach 14 Jahren ist die Erde von früher kaum wieder zu erkennen. Auch Shinji kann es nicht fassen, was damals passierte und stellt sich die Frage, wo Rei Ayanami ist. Als plötzlich neue Engel auftauchen will Shinji mit der Hilfe von EVA-Einheit 01 seine alte Freundin Asuka helfen, wird jedoch von den WILLE Mitarbeitern festgehalten. Langsam erfährt Shinji, dass er Schuld für die erneute Ausrottung der Menschheit sei, dass die wahren Hintergründe von NERV nichts Gutes heißen und er nie wieder einen EVA steuern darf.

Evangelion: 3.33 You Can (Not) Redo© Anno Hideaki, Khara, Universum Anime
Misato Katsuragi ist die Leiterin der neuen Organisation WILLE und versucht, die letzten EVAs von NERV zu vernichten
Evangelion: 3.33 You Can (Not) Redo© Anno Hideaki, Khara, Universum Anime
Als Shinji auf Rei trifft, ist diese eine völlig fremde Person!

Schockiert von diesen Worten, taucht plötzlich EVA-Einheit 08 auf und nimmt Shinji mit zur alten NERV Basis. Auch dort hat sich im Laufe der Jahre viel verändert. Vieles wurde komplett vernichtet und nur noch Shinjis Vater und Vize-Kommandant Kōzō Fuyutsuki sind am Leben. Shinji kann nicht glauben, was passiert ist und trifft in der zerstörten NERV Basis Rei Ayanami und den Jungen Kaworu Nagisa. Glücklich über Reis Wiedersehen, erkennt diese Shinji nicht einmal. Sie ist eine völlig fremde Person und hat nichts mit der Rei Ayanami von früher zu tun. Durch Kaworu und Kōzō erfährt Shinji weitere, schreckliche Wahrheiten und Geheimnisse.

Shinji fällt in tiefe Depressionen und weiß nicht mehr, wie es weitergehen soll. Als Kaworu ihm erzählt, man könne durch eine bestimmte Tat alles rückgängig machen. Gemeinsam begeben sie sich mit der neuen EVA-Einheit 13 zur Detonation des Third Impacts, die sich tief unter der NERV Basis befindet. Können die zwei tatsächlich das bereits Geschehene verändern? Oder läuft alles weitere doch zu einem erneuten Impact hinaus?

Evangelion: 3.33 You Can (Not) Redo© Anno Hideaki, Khara, Universum Anime
Vieles erinnert Shinji an die Zeit von damals...
Evangelion: 3.33 You Can (Not) Redo© Anno Hideaki, Khara, Universum Anime
... doch die Welt, wie er sie kannte, existiert nicht mehr!

Fazit von MT:

Im Jahr 2007 wurde zum ersten Mal der Film Evangelion: 1.0 You Are (Not) Alone in Japan veröffentlicht, welcher der erste Teil von insgesamt vier Filmen sein sollte. Dabei wird abermals die Geschichte der bereits bekannten TV-Serie, rund um die EVA Children und ihr Kampf gegen die Engel erzählt. Jedoch handelt es sich hier keinesfalls um ein stumpfes Remake oder eine gewöhnliche Zusammenfassung.

Es erwarten uns neue Charaktere, neue EVAs und vor allem eine neuen Animationstechnik, die auf einem sehr hohen Niveau mitspielt. Bombastische Bilder und unglaubliche Effekte wo hin man sieht. Als Fan der alten TV-Serie aus den 90iger ist dieses Projekt ein wahres Meisterwerk.

Auch im aktuellen Film Evangelion: 3.33 You Can (Not) Redo ist dieser hohe Standard der Animation auf Augenhöhe geblieben und geht mit dem Beginn und dem Ende sogar noch eine Stufe weiter. In den ersten 20 Minuten bleibt einem kaum Luft zu holen. Hier Explosionen in allen Farben, dort Laserstrahlen und zukunftsgetreue Raumschiffe. Zu Beginn wird man regelrecht in den Lauf der Geschichte hineingeworfen und es bleibt einem selbst nur sich genüsslich zurückzulehnen und die großartige Gewalt der Bilder für sich sprechen zu lassen.

Wie bereits oben erwähnt, beinhalten die Filme alte Elemente aus der TV-Serie. 3.33 bietet zum ersten Mal einen komplett neuen Erzählstrang und noch mehr Tiefgang der Charaktere. Die aktuelle Erde ist nicht mehr wieder zu erkennen und Shinji steht kurz vor dem Zusammenbruch. Im Gesamtpacket wurde der Film sehr düster gehalten und verwandelt den ScFi Film mit den Mechas schon mehr zu einem Drama oder sogar zu einem Horror. Diesmal gibt es neben der Mecha Action auch riesige Kampfschiffe zu bestaunen.

Nicht nur die visuelle Optik ist fantastisch, sondern auch die Erzählform an sich. Die Welt von Evangelion war schon immer, um den Nagel auf den Kopf zu treffen, sehr komplex und vieles versteht man beim ersten Mal ansehen nicht. Diese These trifft auch auf den dritten Film zu und so häufen sich die Fragen ins Unendliche.

Als ein Einsteiger der Evangelion Welt sind die ersten zwei Filme Evangelion: 1.0 You Are (Not) Alone und Evangelion: 2.0 You Can (Not) Advance ans Herz gelegt, die ebenfalls auf Deutsch von Universum Anime erhältlich sind.

Stichpunkt deutsche Version: Hier liefern die deutschen Synchronsprecher eine tadellos, gute Arbeit. Auch wenn die Stimmen von Shinji etwas weinerlich und von Mari Illustrious Makinami (Child von EVA-Einheit 08) sehr kindlich klingen. Zur Not kann man immer noch auf die japanische Original Synchronisation mit deutschem Untertitel zurückgreifen.

Die Aufmachung der DVD kommt in einer Steel Book DVD und präsentiert sich mit einigen Extras. Neben vielen Trailern aus dem Hause Universum Anime gibt es auch alle veröffentlichten Evangelion 3.33 Trailer und weitere, interessante Videos.

Wem das Ende von Evangelion: 3.33 auch zu plötzlich und offen war: Es kommt noch ein vierter und damit letzter Film mit dem japanischen Namen Shin Evangelion Gekijouban:||. Der Erscheinungstermin ist in Japan für 2015 datiert.

Neon Genesis Evangelion ist neben One Piece eines der erfolgreichsten und einflussreichsten Franchise in Japan. Der erfolgreiche Film Evangelion: 3.33 You Can (Not) Redo landete 2012 in den japanischen Kinocharts auf Platz 2, dicht hinter One Piece Film Z.

Vielen, lieben Dank an Universum Anime für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!