zu GRÜN wechseln
zu BLAU wechseln
zu ORANGE wechseln

Genre: Action
Genre: Drama
Genre: Fantasy
Genre: Horror
Genre: Komödie
Genre: Romanze
Genre: ScFi
Genre: Sport
Genre: Japan
Genre: Erotik
Genre: Spiel
Anime Frühjahr Season 2018
Billige Anime und Manga Produkte auf Amazon
Weekly Shonen Jump Ranking

Eiichiro Oda über den aktuellen Fortschritt von seiner Erfolgsserie One Piece

02.08.2018 | 15:28:43 Uhr von MT 0 Kommentare Manga Stuff
Eine der erfolgreichsten Manga-Serien überhaupt ist One Piece von Eiichiro Oda, die seit dem 19. Juli 1997 noch immer im berühmten Weekly Shonen Jump vom Verlag Shueisha fast ununterbrochen läuft und dementsprechend 912 Kapitel mit derzeit 89 Sammelbänden umfasst. Der hoch gelobte Manga One Piece hat bereits mehr als 430 Millionen Bände verkaufte und auch die Anime Adaption von Toei Animation ist nach wie vor sehr erfolgreich.

Vom extrem populären Shonen Jump Magazin sind seit seinem Bestehen schon viele hochkarätige Manga-Serien beendet worden: Dragonball, Shaman King, Yu-Gi-Oh! Naruto, Toriko, Bleach, Assassination Classroom oder Yuu Yuu Hakusho sind nur ein paar bekannte Titel davon.

Nach mittlerweile 21 Jahren wird es für den Zeichner Eiichiro Oda wieder soweit, ein kleines Statement über den Verlauf seiner Story und das vermutliche Ende zu geben. Laut Oda ist seine Geschichte mit knapp 80% vollendet. Dies enthüllte der Autor in einem erst kürzlich durchgeführten Interview mit der japanischen Tageszeitung Yomiuri Shimbun.

Vor 8 Jahren bestätigte Oda erstmals, dass sein Fortschritt bei ca. 50% lag, vor 6 Jahren kam das nächste Update mit 60% und vor 2 Jahren mit nur 65% mehr. In den letzten 2 Jahren ist im Verlauf der Geschichte demnach sehr, sehr viel passiert und man merkte, dass Oda auf das Ende langsam aber doch zusteuert.

Mit dem Einführen neuer, wichtiger Charaktere ist der Erzählbogen trotzdem wieder gewachsen und die Jagd nach dem legendären One Piece geht für Monkey D Ruffy und seiner Crew unentwegt weiter.

Der abschließende Arc von One Piece wird vermutlich erneut einen weiteren, großen Krieg heraufbeschwören, indem alle wichtigen Organisationen beteiligt sind wie die Kaiser, Marine sowie Samurai.

Eiichiro Oda ist bekannt für seine ausgeklügelte Erzählweise und seinen erfrischenden Charakteren. Er lüftet erst nach und nach die spannenden Geheimnisse wobei noch immer einige offen sind, betrachtet man z.B. Zorros Vergangenheit.

Im Interview gab Oda noch ein paar weitere Details zu seiner Erfolgsserie bekannt. So ist der Fischmensch Jimbei wirklich ein offizielles Mitglied der Strohhutbande, auch wenn er derzeit nicht im Team auftaucht. Oda wollte damals eigentlich, dass Ruffy schon nach 1 1/2 Jahren 10 Crewmitglieder anheuert. Nach dem 21-jährigen Bestehen der Serie sind es jedoch nur 9 Crewmitglieder geworden mit Zorro, Nami, Lysop, Sanji, Chopper, Robin, Franky, Brook und Jimbei. Wer wird wohl den letzten Platz erhalten?

Abschließend merkte Oda noch an, dass er es gar nicht mag, wenn seine geliebten Charaktere sterben. Im Falle von Ruffys Bruder Ace war sein Tod jedoch unabdingbar für den weiteren Verlauf der Geschichte.

Auszug vom Interview:
One Piece

Man kann letztendlich gespannt sein, wie sehr sich One Piece in der Zukunft noch weiterentwickelt, welche vielen Fragen noch beantwortet werden, welche neuen Charaktere noch eingeführt werden und ob das tatsächliche Ende wirklich in wenigen Jahren bevorsteht.

Der nächste, große Handlungsbogen wurde mit dem Wano Kuni Arc seit Kapitel 909 gestartet und unser Lieblings-Schwertkämpfer Zorro wird darin eine bedeutende Rolle spielen.

Wano Kuni ist eine Insel in der neuen Welt, die Heimat der berühmten sowie gefürchteten Samurai und wird von dem Piratenkaiser Kaido unterdrückt. Mit Kaido wird der nächste große Feind der Strohhutpiraten eingeführt und endlich näher erläutert.

Story:
Monkey D. Ruffy ist schon seit frühester Kindheit vom Treiben am Hafen fasziniert. Der gefürchtete Pirat Shanks und seine Mannen sind überall bekannt und Ruffy bittet den Freibeuter immer wieder, ihn einmal mit auf abenteuerliche Fahrt zu nehmen, wird aber von den Piraten abgewiesen. Ruffys Leben ändert sich schlagartig, als er eine Gum-Gum-Frucht isst und dadurch die Fähigkeit erhält, seinen Körper (fast) beliebig dehnen zu können. Die Sache hat aber auch einen Haken: Er kann fortan nicht mehr schwimmen.

Nach einigen Jahren Training macht Ruffy sich mit eigener Mannschaft auf, den "One Piece", den Schatz aller Schätze, zu heben. Die von Eiichiro Oda erfundene und gezeichnete Serie begeistert in Japan Millionen von Lesern und kann wegen ihres abgedrehten Humors und der schrillen Charaktere als legitimer Nachfolger für DRAGON BALL angesehen werden.

Von der deutschen Ausgabe der ONE PIECE-Manga wurden bereits über drei Millionen Exemplare verkauft!

Auf Amazon kaufen:


Quelle: Moviepilot, Offizielle Webseite

Kommentar(e)

keine Kommentare vorhanden

Emojis einblendenEmojis
smiling bigsmiling cool happy kiss heartkiss love smirk wink tongue joke funny hungry money omg flushed sleeping surprised sad expressionless astonished worry fear cry extremecry mad confounded weary no angry

Surfen mit Smartphone VS PC! Was ist dein Favorit?
  • Seiten:
  • 1