Das Wort Anime (アニメ) wird vom englischen animation abgeleitet und hat den Ursprung aus Japan. Im Land der aufgehenden Sonne werden alle Arten des Zeichentricks als Anime bezeichnet, egal ob im Lande produzierte oder importierte. Da gibt es bei uns hierzulande schon einige Unterschiede. So muss man unterscheiden zwischen einem Anime aus Japan oder einem Cartoon aus Amerika. Wie es Cartoons für Jugendliche und Erwachsene gibt, so ist ein Teil der Anime Produktion auch nichts für kleine Kinder. Beim Anime ist das wohl unglaublichste die immense Vielfalt. Egal ob Action, Drama, Fantasy, Komödie, Romanze, ScFi, Sport, Horror oder Erotik (Hentai). Beim Anime findet sich jede Altersklasse zurecht.

Der Ursprung vom Anime kommt meist vom Manga, dem japanischen Comic. Populäre Mangas werden schnell als Anime TV-Serie produziert, welche danach oft 11 bis 26 Folgen beinhalten. Wenn die Einschaltquoten sehr hoch sind, lässt eine Fortsetzung nicht lange auf sich warten. Gute Beispiele hierfür sind Pokemon, Dragonball, Yu-Gi-Oh, Beyblade, Naruto, One Piece, etc. Wo es TV-Serien gibt, gibt es auch Anime-Filme die aus nur einer Folge bestehen dafür aber ca. 50 bis 70 Minuten lang dauern. Wenn der Anime-Film von einer Serie abstammt, passiert in diesem Film etwas aussergewöhnliches, was in der Serie nicht vorkommt. Meistens starten Anime-Filme erst im japanischen Kino und kommen danach auf DVD oder Blu-ray raus.

Etwas anderes ist schon ein richtiger OVA/OAV (kurz für "Original Video Animation" bzw. "Original Animated Video"). Der in Japan, speziell für eine DVD oder Blu-ray produziert wurde und nicht zuerst im Kino oder Fernsehen lief. Oft liegt ein OVA auch einem Manga oder einen Videospiel bei. OVA beinhalten zwischen 1 bis 4 Folgen und haben meist ein offenes Ende. In Japan gibt es sehr viele Publisher, die Anime veröffentlichen sowie eine große Anzahl an TV-Sendern, welche die Woche durchgehend Anime ausstrahlen. Bekannte TV-Sender aus Japan sind TV-Tokyo (bekannt von Pokemon, Bleach, Naruto oder Fairy Tail), Fuji TV (bekannt von Dragonball Z, Inu Yasha, Toriko oder One Piece), Tokyo MX TV (bekannt von Blue Exorcist, Black Lagoon oder Tengen Toppa Gurren Lagann) oder NHK (bekannt von Kingdom, Phi Brain oder Bakuman.)

Beim Anime hat sich in den letzten Jahren besonders stark der Fansub etabliert. Nachdem die meisten Werke das Land der aufgehenden Sonne ohne Lizenzierung eines Publishers nicht verlassen, hat man so keine Möglichkleit, seine Lieblingsserie zu sehen, wären da nicht die Fansubgruppen. Der Ursprung fängt bei der Rohfassung eines Anime an, sprich RAW. Diese werden direkt vom japanischen TV aufgenommen und im Internet per Webseed, meist als Torrent verteilt. In Zeiten von HD Digital ist diese Qualität sehr gut und die Trademarks der Sender können auch mit den entsprechenden Programmen entfernt werden. Noch besseres Material ist eine bereits erschienene Serie, Film oder direkte OVA Produktione auf DVD oder Blu-ray.

Da eine RAW nur Japanisch ist, wird dem ganzen noch ein Untertitel verpasst. Der Urspung fängt hier meist in der Sprache Englisch an und wird dann von deutschen Fansubgruppen in Deutsch übersetzt. Bei den Fansubgruppen durchfährt die Produktion mehrere Schritte wie das Übersetzen, Typesetten, Timen, Editieren, Codieren z.b. in AVI, MKV oder MP4 und am Ende Qualitätskontrolle, um so ein wirklich qualitativ hochwertiges Produkt abzuliefern. Die Fansubs werden danach wieder im Internet an die Fans verteilt per DDL (Direktdownload), Filesharing via Torrent oder emule, mIRC oder durch 1-Klick-Filehoster.

Sollte ein deutscher Publisher einen bestimmten Anime lizenzieren, wird die weitere Produktion und Verteilung der Fansubs natürlich eingestellt. Damit man einen Überlick über alle Fansubgruppen hat, wurde vor geraumer Zeit ein Portal gegründet, wo die Gruppen ihr Werk veröffentlichen können. Bekannte Fansub-Portale sind fan-sub.de, animefansubs.org, fansubdb.net und fansub-info.de. Bekannte Anime Publisher hierzulande sind Kazé, Universum Anime, Polyband, Peppermint Anime oder Animaze.

Eine gute Übersicht der aktuell laufenden TV-Serien findet man unter countdown.mandragon.info!