Der Junge Sora und seine große Schwester Aki haben schon in ihrer Kindheit ein sehr enges Verhältniss miteinander. Aki wäscht beim Baden sehr gerne den Rücken von Sora und das Wort Liebe, was sie tagtäglich zu ihm sagt, sollte sich in Zukunft mehr als nur die reine Geschwisterliebe herausstellen.

Somit vergeht die Zeit und Sora ist zu einem kleinen Teenager herangewachsen. Sora hat auch eine Zwillingsschwester namens Nami und alle drei gehen auf die selbe Schule. Wobei Sora und Nami in der selben Klasse sind. Eine Mitschülerin und zugleich gute Freundin von Nami ist heimlich in Sora verliebt doch dieser nimmt ihre Gefühle nicht wirklich wahr. Eher hat er Augen für seine große Schwester Aki.

Diese ist Mannschaftskapitän beim Tennisclub, wo Sora sie ab und zu beobachtet. An einem Abend bekommt er überraschend eine private Tennisübung. Da Sora von Natur aus mehr Mädchen als Junge aussieht, wird er kurzum in ein Mädchenoutfit gesteckt und ein paar Tennisschwünge werden geübt.

Aki ist sehr unordentlich, zumindest zu Hause und so muss Sora als Putzkraft dienen. Auch ist er der Einzige, der unter den zwei Mädels richtig Kochen kann. Sora fühlt sich zu seiner großen Schwester sehr hingezogen als Aki ihn auffordert gemeinsam Baden zu gehen. Sora erinnert sich an früher als er mit ihr immer baden war. Aki wäscht ihm wie damals den Rücken und auch sie erinnert sich an früher und merkt wie Sora zu einem jungen Mann herangewachsen ist.

Kurzum wüscht sie ihm mehr als nur den Rücken. Sora, sichtlich erschrocken, verschwindet sofort ins Bett und flüchtet fortan von seiner großen Schwester. Dies kann Aki nicht hinnehmen und an einem regnerischen Tag im Geräteschuppen der Schule kommt es zur Aussprache der Beiden. Kann so eine Liebe zwischen zwei Geschwister wirklich existieren?

Aki Sora ist vom Mangaka Itosugi Masahiro und wurde im Seinen Magazin Champion Red Ichigo veröffentlicht. Der OVA wurde von Hoods Entertainment produziert und lag beim 3. Band der Limitierten Edition bei. Im Gegensatz z.b. zu Ditama Bows Werk KissXSis, welches von Feel auch als 4-teilige OVA produziert wurde, ist dieses Werk mehr Soft-Hentai als nur rein Ecchi.