zu GRÜN wechseln
zu BLAU wechseln
zu ORANGE wechseln

Genre: Action
Genre: Drama
Genre: Fantasy
Genre: Horror
Genre: Komödie
Genre: Romanze
Genre: ScFi
Genre: Sport
Genre: Japan
Genre: Erotik
Genre: Spiel
Billige Anime und Manga Produkte auf Amazon

Der AnimaniA-Award 2013. Gebt eure Stimme im Online-Formular ab und gewinnt tolle Preise! *Update*

31.08.2014 | 10:31:21 Uhr von MT 0 Kommentare Japan Stuff
Auf der AnimaniA Webseite könnt ihr bis zum 27. Juni für eure Top-Favoriten des Jahres 2013 in den Rubriken Beste TV-Serie, Beste OVA, Bester Movie, Bestes Studio, Bestes Chara-Design, Beste Regie, Manga National, Manga International, J-Movie, J-Music und J-Game abstimmen.

Der Gewinner erhält am Ende den bekannten AnimaniA-Award, welcher auf der kommenden Animagic 2014 verliehen wird! Natürlich könnt ihr für eure Mühe ebenfalls etwas Gewinnen im Gesamtwert von 7.500€. Dank der Unterstützung der Verlage und Publisher kann man Anime, J-Movies, Games, Mangas, Special Editions und Konsolenpakete abstauben.

Update: Der AnimaniA-Award ist der populärste Publikumspreis der J-Culture-Branche im deutschsprachigen Raum. Die begehrte Trophäe wird in insgesamt elf Kategorien verliehen. Hierfür haben die hiesigen Verlage und Publisher ihre Highlights aus dem Jahre 2013 in den Bereichen Anime, Manga, J-Game, J-Music und J-Movie nominiert. Die mit Spannung erwarteten Sieger des AnimaniA-Awards werden am ersten August während der großen Eröffnungsfeier der AnimagiC 2014 in Bonn ausgezeichnet!

Update: Die AnimaniA hat die Gewinner des begehrten AnimaniA-Award bekannt gegeben.

Vierfach ausgezeichnet: Sword Art Online

Nachdem Blue Exorcist im vergangenen Jahr drei Awards einsackte, legt Sword Art Online (SAO) dieses Jahr mit vier Awards noch einen drauf: Der peppermint-anime-Titel landete nicht nur in der Kategorie „Beste TV-Serie“ mit 27 538 Punkten auf dem ersten Platz, auch für die „Beste Regie“ habt ihr SAO und seinen Inszenator Tomohiko Ito mit 26 972 Punkten ausgezeichnet. Auch das „Beste Chara-Design“ geht mit 28 789 Punkten an SAO und somit an Shingo Adachi. Die A-1-Pictures-Produktion mit 28 102 Punkten war schließlich auch in der Kategorie „Bestes Studio“ euer Favorit.

Beste TV-Serie
Platz 2: Naruto (KSM) - 24 973 Punkte)
Platz 3: Sailor Moon (Kazé Anime) - 24 582 Punkte

Beste Regie
Platz 2: Tatsuya Nagamine / One Piece Z (Kazé Anime) - 25 820 Punkte
Platz 3: Hideaki Anno / Evangelion: 3.33 - You Can (Not) Redo. (Universum Anime) - 25 356 Punkte

Bestes Chara-Design
Platz 2: Masayuki Sato / One Piece Z (Kazé Anime) - 27 558 Punkte
Platz 3: redjuice / Guilty Crown (peppermint anime) - 25 663 Punkte

Bestes Studio
Platz 2: Toei Animation / One Piece Z (Kazé Anime) - 27 568 Punkte
Platz 3: BONES / Soul Eater (polyband) - 25 375 Punkte

Beste OVA: Rurouni Kenshin - New Kyoto Arc
Mit 17 012 Punkten habt ihr Rurouni Kenshin – New Kyoto Arc (Kazé Anime) auf den Thron in der Kategorie „Beste OVA“ gehievt. Auch die Live-Action-Version des Schwertkämpfers mit der kreuzförmigen Narbe wurde von euch ausgezeichnet (siehe unten).

Platz 2: Ikki Tousen in Kyoto (Kazé Anime) – 15 985 Punkte
Platz 3: Holy Knight (Animaze) – 15 478 Punkte

Bester Movie: One Piece Z
In gleich drei Kategorien nahm Sword Art Online den Strohhüten den Wind aus den Segeln. In der Kategorie „Bester Movie“ enterten Ruffy und Co. aber unangefochten mit One Piece Z (Kazé Anime) Rang eins.

Platz 2: Evangelion: 3.33 You Can (Not) Redo (Universum Anime) – 25 302 Punkte
Platz 3: Ame & Yuki – Die Wolfskinder (Kazé Anime) - 24 098 Punkte

Bester Manga International: MAGI - The Labyrinth of Magic
Ein wahrhaft dichtes Kopf-an-Kopf-Rennen gab es in der Kategorie „Bester Manga International“. So unterschiedlich die Genres beider Titel auch sind, so unglaublich eng lagen Junya Inoues BTOOOM! (TOKYOPOP) und Shinobu Ohtakas MAGI – The Labyrinth of Magic (Kazé Manga) bis zum Schluss an der Spitze. Die Abenteuer aus Tausendundeiner Nacht setzten sich schließlich mit 25 899 Punkten auf Rang eins durch.

Platz 2: Junya Inoue / BTOOOM! (TOKYOPOP) - 25 404 Punkte
Platz 3: Yuyuko Takemiya & Zekkyo /Toradora! (EMA) - 24 980 Punkte

Bester Manga National: Skull Party
Melanie Schober gewinnt den AnimaniA Award in der Kategorie „Bester
Manga National“ mit dem recht düsteren Thriller Skull Party (Carlsen Manga) und 23 956 Punkten.

Platz 2: Christina Plaka / Kimi He – Worte an dich (Carlsen Manga) - 22 707 Punkte
Platz 3: Alexandra Völker / Bloody Magic (EMA) - 21 869 Punkte

Bestes J-Game: Ni no Kuni: Der Fluch der Weißen Königin
Der diesjährige Preisträger in der Kategorie „Bestes J-Game“ ist das herzergreifende wie epische PS3-Abenteuer Ni no Kuni: Der Fluch der Weißen Königin (BANDAI NAMCO) mit 26 105 Punkten.

Platz 2: Tales of Xillia - 25 784 Punkte
Platz 3: Pokémon X & Y (Nintendo) - 25 412 Punkte

Bester J-Movie: Rurouni Kenshin
Nicht nur in der Kategorie „Beste OVA“ (siehe oben) sondern auch in der Sparte „Bester J-Movie“ setzt sich der Schwertkämpfer Kenshin trotz starker Konkurrenz am Ende durch: Mit 18 105 Punkten schnappte sich Rurouni Kenshin (Splendid Entertainment) die Trophäe.

Platz 2: Phoenix Wright – Ace Attorney (Koch Media) - 17 789 Punkte
Platz 3: Hentai Kamen – Forbidden Super Hero (FilmConfect) - 14 537 Punkte

Bester J-Music-Act: T.M.Revolution
Gegen den heiß begehrten Geisha Boy hatte selbst die geballte J-Pop-
Frauenpower keine Chance: Mit insgesamt 18 227 Punkten setzte sich T.M.Revolution mit seinem Album Geisha Boy (Gan-Shin Records) als „Bester J-Music-Act“ durch.

Platz 2: Perfume / LEVEL3 (Universal Music) - 17 132 Punkte
Platz 3: Eir Aoi / BLAU (SME Records) - 16 384 Punkte

Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger!

Kommentar(e)

keine Kommentare vorhanden

Emojis einblendenEmojis
smiling bigsmiling cool happy kiss heartkiss love smirk wink tongue joke funny hungry money omg flushed sleeping surprised sad expressionless astonished worry fear cry extremecry mad confounded weary no angry

Surfen mit Smartphone VS PC! Was ist dein Favorit?
  • Seiten:
  • 1