zu GRÜN wechseln
zu BLAU wechseln
zu ORANGE wechseln

Genre: Action
Genre: Drama
Genre: Fantasy
Genre: Horror
Genre: Komödie
Genre: Romanze
Genre: ScFi
Genre: Sport
Genre: Japan
Genre: Erotik
Genre: Spiel
Billige Anime und Manga Produkte auf Amazon

Der deutsche Mangaverlag Egmont Manga (EMA) geht mit einer neuen Homepage an den Start

10.06.2013 | 22:02:42 Uhr von MT 0 Kommentare Manga Stuff
Egmont Manga (EMA), der deutsche Kölner Mangaverlag existiert seit dem Jahr 2000, wobei der Ursprung des Verlages im Jahr 1994 liegt. Damals war der Verlag noch unter dem Namen Egmont Ehapa Verlag bzw. unter dem Label Feest Comics bekannt. In dieser langen Existenz wurden unterschiedliche Webportale kreiert und heute ist es wieder soweit.

Egmont Manga geht mit einer neuen Homepage an den Start. Diese wirkt auf den ersten Blick sehr groß (für Handys optimal), gut übersichtlich und schön gestaltet in den Farben gelb/schwarz mit einer Comicarten Schrift. Das komplette Programm des Verlages findet man nun übersichtlich untergebracht unter dem Reiter Manga. Die Suchfunktion wurde verbessert und neben den Bereichen EMA und Service wurde ein neuer Bereich mit dem Namen Omake erstellt. Hier findet man Kategorien wie z.b. "Schon gewusst?", "Rund um Japan", "Mitmachen & gewinnen", oder "News aus der Redaktion"

Mehr dazu lest ihr in der nachfolgenden PM:

Relaunch der Verlagsseite von Egmont Manga – Manga-Fans aufgepasst: www.manganet.de erstrahlt in neuem Glanz!

Anfang Juni geht der völlig neu konzipierte Internetauftritt des Manga-Labels Egmont Manga (EMA) der Egmont Verlagsgesellschaften unter der allseits bekannten Plattform www.manganet.de an den Start. Die technisch und optisch auf den allerneuesten Stand gebrachte Homepage erhält ein frisches Gesicht. Sie bietet den Manga-Fans, dem Buch- und Comichandel zusätzliche Informationen und einen rundum verbesserten Zugang zum vielfältigen Manga-Programm von EMA.

Über den Blog (Omake) erfahren Manga-Leser interessante News über Manga, Japan und den Verlag, und das alles direkt aus der EMA-Redaktion. Wissbegierige können hier japanische Kanjis lernen und mit der Übersicht der wichtigsten Veranstaltungen sind die Fans immer up to date, um z.B. ihre Lieblingszeichner zu treffen.

Der brandneue Manga-Finder hilft spielend leicht die passenden Manga für sich zu entdecken. Die im Verlagsbereich einmalige Programmübersicht kann durchsucht, gefiltert, sortiert gedruckt und sogar ganz einfach auf der eigenen Webseite – ohne Programmierkenntnisse – eingebunden werden. Carsten Schulte und sein Online-Team über den Relaunch: "Manganet.de ist nach Schneiderbuch.de das zweite Portal welches wir zum größten Teil intern umgesetzt haben. Dadurch können wir innerhalb des Online-Teams, aber auch innerhalb des Verlages unsere digitale DNA weiter ausbauen."

Projektleitung Mathias Kruse führt weiter aus: "Nach der sehr erfolgreichen Community-Arbeit in den letzten zwei Jahren ergänzen wir nun auch bei EMA in unserer Online-Strategie den Bereich des Storytellings, dem wir uns als Verlag besonders verpflichtet fühlen."

Die Erfolgskurve der EMA-Seite auf Facebook zeigte seit ihrem Start 2011 kontinuierlich nach oben, dies beweist auch das neueste Ranking der Top 100 Buchverlags-Fanpages auf Facebook. Im Monat Mai belegte EMA hier Platz 1 bei den meisten Likes.

Wir laden alle Manga-Leser, Japan-Fans und den Buch- und Comichandel
herzlich ein unsere neue Seite zu besuchen: www.manganet.de

Kommentar(e)

keine Kommentare vorhanden

Emojis einblendenEmojis
smiling bigsmiling cool happy kiss heartkiss love smirk wink tongue joke funny hungry money omg flushed sleeping surprised sad expressionless astonished worry fear cry extremecry mad confounded weary no angry

Surfen mit Smartphone VS PC! Was ist dein Favorit?
  • Seiten:
  • 1
  • 2