zu GRÜN wechseln
zu BLAU wechseln
zu ORANGE wechseln

Genre: Action
Genre: Drama
Genre: Fantasy
Genre: Horror
Genre: Komödie
Genre: Romanze
Genre: ScFi
Genre: Sport
Genre: Japan
Genre: Erotik
Genre: Spiel
Billige Anime und Manga Produkte auf Amazon

Masashi Kishimoto im Interview zu seinem letzten Naruto Kapitel

12.11.2014 | 17:06:29 Uhr von MT 1 Kommentare Manga Stuff
Bereits wenige Stunden, nach den Zeichnungen zum letzten Naruto Kapitel, stand Schöpfer Masashi Kishimoto in einem kurzen Interview zur Verfügung. Abgedruckt wurde dieses in der japanischen Zeitung Asahi Shimbun und wurde von Herrn Atsushi Ohara geführt. Am 10. November 2014 wurde nach einer Zeitspanne von 15 Jahren die erfolgreiche Serie aus der Shonen Jump vom Verlag Shueisha offiziell beendet.

Frage (F): Was fühlen Sie jetzt?
Masashi Kishimoto (M): Nachdem ich die letzten Zeichnungen vor weniger als 12 Stunden fertiggestellt habe, habe ich keine besonderen Gefühle. Ich hab seit 15 Jahren jede Woche eine fixe Deadline und das Gefühl ist noch immer vorhanden. Ich dachte schon an viele Dinge, die ich nach Narutos Ende anstellen könnte, aber ich weiß noch nicht wo ich beginnen soll. Ich möchte gerne etwas anderes, außer Mangas zeichen aber keine Angst: Ich werde natürlich auch noch Mangas kreieren.

F: Wann haben Sie genau beschlossen Naruto zu beenden?
M: Als die Serie zum ersten Mal, lief habe ich mich entschlossen das Ende mit dem Kampf zwischen den zwei Protagonisten Naruto und Sasuke einzuläuten. Die Zwei sind seit Beginn der Geschichte Rivalen. Erst später kamen langsam mehr Details hinzu. Würden sie sich zum Beispiel als Feinde oder als Freunde gegenüber stehen? Wie sie sich fühlen oder die Dialoge. Vor rund zwei Jahren fühlte ich, dass die Geschichte langsam das Ende ansteuert. (Anmerkung: Masashi Kishimoto hat vor zwei Jahren ein offizielles Ende von Naruto zum ersten Mal erwähnt) Als Naruto zum ersten Mal lief sagte mir mein Redakteur, der für mein Werk verantwortlich war, dass die Serie eine Laufzeit von mindesten 5 Jahren haben soll. Die wirklich harte Arbeit, die hinter Naruto steckt und seit Beginn an im Magazin wöchentlich erscheint, ließ mich öfters denken, die Serie zu beenden. Damals dachte ich noch nicht, dass Naruto 15 Jahre laufen sollte. Letztendlich dauerte die Geschichte wegen der tiefsinnigen Charaktere so lange. Wenn ich gewisse Momente beschleunigen wollte, erlaubten es die Charaktere meist nicht. Wenn ich manch Szenen nach meinem Wunsch erstellte, wäre die Realität verloren gegangen.

Manga Zeichner arbeiten immer in einem Zimmer, fast abgeschottet von der Außenwelt. Daher ist es für uns schwierig, die richtige Popularität des Werkes zu erkennen. Erst als ich unzählige Fanbriefe von Fans außerhalb Japans erhielt, stellte ich fest, dass Naruto auch auf der restlichen Welt sehr beliebt ist. Manche von diesen Briefen waren in einer Sprache geschrieben, die ich nicht kannte. Also wurde mein Werk auch von Menschen in anderen Ländern gelesen. Ein Fan schickte mir z.B. ein Foto von einem kleinen Jungen im Naruto Outfit. Solches Material macht mich glücklich.

F: Waren Sie sich der Serie One Piece bewusst?
M: Es ist unmöglich sich nicht bewusst zu sein. One Piece läuft wie Naruto im gleichen Magazin und war schon immer eine Nasenlänge weiter vorne. Erst durch One Piece konnte ich an Naruto hart arbeiten. Vielen Dank an One Piece.

F: Am 8. November 2014 werden Sie 40 Jahre alt. Wie fühlt sich das an?
M: Trotz des Alters bleibe ich in den Gedanken ein Kind. Mit 25, als die Serie startete, bis jetzt hat sich nichts geändert. Ich arbeitete nur am Schreibtisch, um qualitativ hochwertige sowie interessante Mangas zu erstellen und 15 Jahre vergingen, bis ich wusste, es zu schaffen.

F: Was würden Sie Ihrem alten ich gerne mitteilen?
M: Ich hoffe meinem 23 bzw. 24 jährigen ich, dass Naruto und andere Charakter auf Kopierpapier zeichnet, zu sagen, dass es die Charaktere wertschätzen soll. Mit diesen Charakteren erschaffst du einen Manga für die kommenden 15 Jahre.

Nähere Eindrücke u.a. zu Masashi Kishimoto Arbeitsplatz findet man von Asahi Shimbun auf einer speziellen Seite!

Masashi Kishimoto im InterviewMasashi Kishimoto im InterviewMasashi Kishimoto im InterviewMasashi Kishimoto im InterviewMasashi Kishimoto im InterviewMasashi Kishimoto im InterviewMasashi Kishimoto im InterviewMasashi Kishimoto im InterviewMasashi Kishimoto im InterviewMasashi Kishimoto im InterviewMasashi Kishimoto im InterviewMasashi Kishimoto im InterviewMasashi Kishimoto im InterviewMasashi Kishimoto im InterviewMasashi Kishimoto im InterviewMasashi Kishimoto im InterviewMasashi Kishimoto im InterviewMasashi Kishimoto im InterviewMasashi Kishimoto im InterviewMasashi Kishimoto im InterviewMasashi Kishimoto im Interview

Kommentar(e)

sasuke schrieb am 17.02.2016 um 01:56:52 Uhr:
1
ich hoffe das naruto weiter geht

Emojis einblendenEmojis
smiling bigsmiling cool happy kiss heartkiss love smirk wink tongue joke funny hungry money omg flushed sleeping surprised sad expressionless astonished worry fear cry extremecry mad confounded weary no angry

Surfen mit Smartphone VS PC! Was ist dein Favorit?