zu GRÜN wechseln
zu BLAU wechseln
zu ORANGE wechseln

Genre: Action
Genre: Drama
Genre: Fantasy
Genre: Horror
Genre: Komödie
Genre: Romanze
Genre: ScFi
Genre: Sport
Genre: Japan
Genre: Erotik
Genre: Spiel
Billige Anime und Manga Produkte auf Amazon

Neuer, deutscher Free-TV Sender ProSieben Maxx mit acht bis neun Stunden Serien (Fortsetzung von One Piece und Pokémon) im Programm *Update*

17.10.2014 | 13:39:05 Uhr von MT 0 Kommentare Anime Stuff
Obwohl in der letzten Zeit, mit dem Ende der Anime-Ausstrahlungen vom TV-Sender RTL II und den neuen Videoportalen myvideo sowie clipfish, die Zukunft der deutschen Anime anscheinend im online streamen liegt, beweist ein zukünftig, neuer TV-Sender wieder das Gegenteil.

Nach Sixx und Sat.1 Gold feiert am 03. September 2013 der neue TV-Sender ProSieben Maxx von der ProSiebenSat.1 AG sein Debüt. Der TV-Sender wird frei über Satelit und Kabel empfangbar sein und an die jüngere, männliche Zielgruppe gerichtet sein. Neben speziell ausgewählten US-Serien im Originalton mit Untertitel oder Dokumentationen soll es künftig auch US Cartoons und Anime geben.

Laut dem Senderchef René Carl gegenüber DWDL im Interview, werden in Kooperation mit dem Münchner Kinderprogramm-Anbieter Yep! tagsüber acht bis neun Stunden Serien ausgstrahlt, welche sich vor allem an Jungs und junge Erwachsene richten. Darunter soll es auch neue Staffeln zu Pokémon und One Piece geben!

Das komplette Interview findet ihr im Anschluss von DWDL

Mit ProSieben Maxx startet im September ein neuer Sender, der vor allem Männer im Auge hat. Im DWDL.de-Interview spricht Senderchef René Carl über das Programm, die Abgrenzung zu ProSieben und die Promotion zum Start.

Interview mit René CarlDetails
DWDL (D): Herr Carl, Sie planen seit Monaten den Start von ProSieben MAXX. Macht sich inzwischen die heißen Phase bemerkbar?
René Carl (R): Absolut. Wir sind mittendrin. Wir befinden uns im Feintuning und gehen in den kommenden Tagen in die externe Kommunikation, starten mit Trailern und schalten die Online-Seiten scharf. Hinzu kommen kleinere Programmpakete, aber auch größere Kooperationen und Eigenproduktionen. Das ist zeitlich anspruchsvoll, aber es ist machbar. Wir sind "on track".

D: Warum ist eigentlich diese namentliche Verbindung zu ProSieben für den neuen Sender so wichtig? Bei Sixx wurde das ja auch nicht gemacht…
R: ProSieben ist in der deutschen Senderlandschaft die beliebteste Marke, hat die höchste Zuschauerbindung und eine besonders große Bekanntheit von Logo und Claim. Auf der anderen Seite ist ProSieben eine junge Marke - ab 30 suchen sich einige Zuschauer Alternativen, weil ihnen der Sender vielleicht etwas zu laut und bunt ist. Wir übertragen mit ProSieben MAXX die Stärke der Marke auf eine ältere Zielgruppe und sprechen verstärkt Männer zwischen 30 und 59 Jahren an, um ihnen so ein neues Zuhause zu geben. ProSieben MAXX ist sozusagen das erwachsene ProSieben.

D: Wie äußert sich das?
R: Es geht uns darum, mit ProSieben MAXX auch den inhaltlichen Anspruch von ProSieben zu transportieren: eine Vielfalt im Programm, die alle Genres umfasst, aber auch eine hohe Qualität mit Programmen in Erstausstrahlung und HD. Gleichzeitig wollen wir überraschend und frech sein – angepasst auf die aktuelle Lebenssituation unserer Relevanz-Zielgruppe.

D: Wann genau wollen Sie mit dem Sender starten?
R: ProSieben MAXX geht am 3. September um 20.15 Uhr on air - am ersten Abend mit "Captain America" in Erstausstrahlung, gefolgt von „Watchmen“. Das ist übrigens ein Modell, das ich mir häufiger vorstellen könnte: zwei bis vier Mal pro Jahr die "Preview" eines großen Blockbusters bei ProSieben MAXX.

D: Welche Rolle werden Spielfilme bei ProSieben MAXXspielen?
R: Den Dienstag machen wir zu unserem Film-Abend. Die Qualität der Spielfilme soll sich dabei an der von ProSieben orientieren. Unser Ziel ist es, mindestens einmal im Monat eine Highlight-Spielfilm-Programmierung zu haben, wie etwa "No Country for Old Men", "Sanctum" oder "World Trade Center", um die Spielfilm-Nähe zu ProSieben zu betonen.

D: Wie sieht's denn mit Serien aus? Vereinzelt war da kürzlich ja schon was zu hören...
R: Serien sind uns sehr wichtig. Am Montagabend werden wir - nicht unter dem Label, aber unter der Ausrichtung - den von ProSieben bekannten "Mystery-Monday" mit Doppelfolgen von "Fringe", "Sanctuary" in Erstausstrahlungen und "Supernatural" zurückholen.

D: Aber dafür hätte es doch keinen neuen Sender gebraucht…
R: Der "Mystery-Monday" war bei ProSieben immer ein starkes Zugpferd - bis die große Sitcom-Welle kam, die bis heute anhält. Das führte dazu, dass die SciFi- und Mystery-Farben, die naturgemäß etwas ältere Zuschauer ansprechen, nicht mithalten konnten. Zu unserer Zielgruppe passt diese Programmfarbe allerdings perfekt. Gerade für "Sanctuary"-Fans ist das gut, weil deren Serie zuletzt doch sehr spät zu sehen war.

D: Und was ist mit den versprochenen Serien im Originalton?
R: Die kommen. Den Plan, Serien im Originalton zu zeigen, hatten wir von Anfang an, Wir werden mehrere Serien haben, die wir im englischen Original mit deutschen Untertiteln ausstrahlen. Den Anfang machen die ersten beiden Staffeln von "Homeland", die wir mittwochs um 20:15 Uhr zeigen werden. Die zweite Staffel strahlen wir direkt nach den Kollegen von Sat.1 aus. Später im Jahr werden wir den Emmy-Favorit "House of Cards" mit Hollywoodstar Kevin Spacey ebenfalls auf diesem Sendeplatz zeigen - übrigens sogar als Erstausstrahlung.

D: Im Pay-TV war "House of Cards" aber auch schon synchronisiert zu sehen. Wird das den Zuschauern vorenthalten?
R: Nein, die synchronisierte Fassung wird nach uns auf einem großen Sender zu sehen sein.

D: Welche weiteren Serien zeigen Sie noch im Originalton?
R: An unserem Sitcom-Abend Donnerstag zeigen wir zuerst "It's Always Sunny In Philadelphia"in der deutschen Synchronfassung, Danach gibt es wieder Original mit Unterton: Wir freuen uns auf "Episodes" mit Golden-Globe-Gewinner Matt LeBlanc und auf die mit der Rose D’Or ausgezeichnete UK-Stcom "Spy". Beide in Erstausstrahlung. Ich kann mir vorstellen, in Zukunft weitere Serien zu lizensieren, die auch das Recht einer Ausstrahlung im Original beinhalten. Jetzt sammeln wir allerdings erst mal die Erfahrung, ob Serien aus dem Sitcom- oder Drama-Genre lieber im Originalton gesehen werden.

D: Wie groß ist hierzulande überhaupt der Markt für Serien im Originalton?
R: Zunächst mal ist zu sagen, dass unser Angebot in Deutschland einzigartig ist. In diversen Studien äußern Serien-Fans immer wieder den Wunsch, Serien im Originalton sehen zu wollen. Insofern besetzen wir eine echte Marktlücke. Und ganz nebenbei haben wir dadurch die Möglichkeit, ausländische Serien schneller nach Deutschland zu holen.

D: Wie steht's eigentlich um Eigenproduktionen bei ProSieben MAXX?
R: Den Freitagabend eröffnet "Galileo 360°" mit Funda Vanroy. Das ist ein zweistündiges Magazin, mit dem wir die Marke "Galileo" erstmals wöchentlich in der Primetime zeigen. Darin werden wir immer ein Thema von verschiedenen Facetten beleuchten. "Galileo 360°" zeigen wir zusammen mit "Mission Adventure", einem einstündigen Reportage-Magazin mit Jan Stecker und "Experience – die Reportage" auf unserem Reportage-Slot um 23:15 Uhr. Samstags haben wir übrigens eine ähnliche Farbe mit einer Mischung aus Dokudramen, Event-Serien wie "America!" und "Breakout" oder auch "Louis Theroux". Das alles wird inhaltlich hochwertig und auch Familien die Möglichkeit bieten, einen schönen Samstagabend zu verbringen.

D: Ganz ohne Kooperationen geht das sicherilch nicht, oder?
R: Zum Teil wird der Abend mit einer strategischen Partnerschaft gefüllt, die wir mit der BBC eingegangen sind. Wir werden die Marke "BBC Earth" in Deutschland im Free TV einführen. Die Premiummarke des Weltmarktführers von Produktionen zum Thema Naturgeschichte bringt uns viele spannende Highlights wie „Bush Alaska“, „The Secret Life of Crocodiles“ oder die Erstausstrahlung von „Deadly 60“. Nicht nur für udie Prime Time, sondern auch für unser Tagesprogramm, wo wir einen Slot in der Mittagsschiene und der Accress Prime einrichten werden..

D: Gut, dass Sie die Daytime ansprechen. Zuletzt wurde über Kinderprogramm spekuliert - zur Überraschung mancher Beobachter...
R: Mittags werden wir zunächst einen dreistündigen Doku-Block ins Programm nehmen. Neben "BBC Earth" werden dort auch Formate anderer renomierter Doku-Lizenzpartner laufen, wie etwa ZDF Enterprises oder Off the Fence. Danach wird es dann tatsächlich eine Programmschiene für jüngere Zuschauer geben - zunächst mit dem täglichen Magazin "Galileo genial", das von Stefan Gödde moderiert wird. Dadurch können wir auch unsere Online-Plattform gut einbinden. Um 14:00 Uhr beginnt dann die Kooperation mit Yep!, die ich Ihnen hiermit offiziell bestätigen kann.

D: Passt das denn überhaupt zur Ausrichtung als Männersender?
R: Unsere Relevanzzielgruppe, also die 30- bis 59-jährigen Männer, sieht erfahrungsgemäß tagsüber gar nicht so viel fern. Da macht es schon Sinn, sich in dieser Zeit den jüngeren Zuschauern zu widmen. Wir richten uns allerdings klar an Jungs und junge Männer. Bei uns wird nicht "Biene Maja" laufen.

D: Sondern?
R: Wir zeigen eine Mischung aus Superhelden-Klassikern und japanischen Animes. Es geht also um Programme wie "Pokémon" oder „One Piece“. Das passt zur männlichen Ausrichtung des Senders und die Kids können den Eltern ganz nebenbei auch noch den Sender einprogrammieren... (lacht)

D: Praktischer Nebeneffekt... Hat eigentlich auch Andreas Bartl an der Kooperation mit Yep mitgewirkt?
R: Das dürfen Sie ihn gerne selbst fragen. Wir sehen schon seit einiger Zeit Potenzial im Bereich Kinderfernsehen. Auch wenn Disney im kommenden Jahr größer einsteigen wird, ist durchaus noch Platz für einen weiteren Player in diesem Segment. Yep! ist mit seinem qualitativ hochwertigen Angebot und seiner Ausrichtung auf Jungs ein exzellener Partner mit wertvollem Know-How. Wir sehen die Kooperation zwischen Yep! und ProSieben MAXX als eine strategische und langfristige.

D: Wie viele Stunden füllen Sie am Tag mit dem Yep-Programm?
R: Inklusive Wiederholungsflächen sind es insgesamt acht bis neun Stunden am Tag.

D: Die Pläne für einen reinen Kindersender von ProSiebenSat.1 sind damit vom Tisch?
R: Wir haben viele gute Ideen für neue Sender und machen einen Schritt nach dem anderen. Momentan geben wir alle unser Bestes, um mit ProSieben MAXX einen neuen, attraktiven Sender im Free TV zu etablieren.

D: Bleibt bei ProSieben Maxx noch die Zeit zwischen Yep! und Primetime...
R: Nach der Yep!-Programmfläche kommen noch ein weiterer BBC-Block und schließlich "Stargate" in Doppelfolgen. Wir werden also nach dem Kinderprogramm am Nachmittag langsam wieder älter.

D: Vorhin sagten Sie, sie wollen bei ProSieben MAXX alle Genres bedienen. Dazu gehören ja auch Shows. Das ist aber erst mal unrealistisch, oder?
R: Natürlich gehören auch Shows zur Marke ProSieben, aber eigene Produktionen sind für ProSIeben MAXX zumindest im ersten Jahr noch kein Thema. Wir haben trotzdem einen guten Weg gefunden und werden die Shows, die wir samstags bei ProSieben in der Primetime zeigen, sonntags bei uns wiederholen.

D: Das kann aber spät werden, wenn ich so an "Schlag den Raab" denke...
R: (lacht) Als besonderen Service würden wir die ganz langen Shows deshalbein bis zwei Stunden früher starten lassen.

D: Aber ProSieben zeigt ja nicht jeden Samstag Shows...
R: Wir werden in die Konzeption neuer Shows gehen. Ich schließe nicht aus, dass 2014 in diesem Bereich etwas bei ProSieben MAXX kommen wird - ob in einer Eigenproduktion oder einer Lizenzlösung,. In jedem Fall werden wir sonntags unter dem Label "Spiegel Geschichte" zusätzlich monothematische Themenabende einrichten.

D: Lassen Sie uns zum Ende noch auf wirtschaftliche Aspekte zu sprechen kommen. Wie läuft die Werbevermarktung?
R: Werbung spielt selbstverständlich eine große Rolle. Wir planen mit klassichen Werbeblöcken, aber auch mit Sonderwerbeformen. Unsere technische Reichweite liegt zum Start bei deutlich über 60 Prozent und damit weit über dem, was wir uns ursprünglich erhofft haben. Das weckt schon jetzt bei vielen Firmen ein Interesse an ProSieben MAXX.

D: Welche Ziele wollen Sie im ersten Jahr mit ProSieben MAXX erreichen?
R: Die ersten positiven Reaktionen stimmen mich positiv für die Zukunft. Quotenziele kann ich allerdings schlecht ausgeben, weil das nicht zuletzt von der Verbreitung abhängt. Aber grundsätzlich bin ich davon überzeugt, dass wir mit ProSieben MAXX einen echten Hengst im Stall haben.

D: Nun müssen Sie den Hengst nur noch bekannt machen...
R: Zunächst geht es darum, die Marke positiv aufzubauen. Wir werden hierfür eine Off-Air-Werbekampagne starten, die ungefähr den dreifachen Mediawert haben wird, wie einst bei der ersten Staffel von "The Voice of Germany". Wir meinen es also wirklich ernst und setzen auf Plakate, Flyer und die Power der Sendergruppe. Zusätzlich wird es eine Kooperation mit der IFA geben, wo wir potenzielle Zuschauer mit einem eigenen Messestand erreichen wollen. Durch diese Maßnahmen werden wir sehr schnell auf der Agenda sein Danach werden wir strategisch abgestimmt die gesamte Promo-Power zu nutzen, um die komplementär aufgestellten Sender ProSieben, ProSieben FUN und ProSieben MAXX sinnvoll gegenseitig zu bewerben.

D: Herr Carl, herzlichen Dank für das Gespräch.

Update: ProSieben Maxx hat sein Tagesprogramm enthüllt:

6.10 Uhr: M.I.B. The Animated Series
6.30 Uhr: Jackie Chan Adventures
6.55 Uhr: Pokemon
7.20 Uhr: Yu-Gi-Oh (Doppelfolge)
8.10 Uhr: Pokemon
8.30 Uhr: Naruto Shippuuden
8.55 Uhr: Storm Hawks
9.20 Uhr: Drei Freunde…und Jerry
9.45 Uhr: Immer Ärger mit Newton
10.10 Uhr: Galileo Genial mit Stefan Gödde (wiederholung)
10.40 Uhr: Treasure Divers
11.30 Uhr: Austin Stevens - Der Gefahrensucher
12.25 Uhr: The Bear Family & Me
13.20 Uhr: Galileo Genial
13.50 Uhr: M.I.B. The Animated Series
14.10 Uhr: Jackie Chan Adventures
14.40 Uhr: Pokemon (Doppelfolge)
15.25 Uhr: Express Box (Magazin)
15.30 Uhr: Naruto Shippuuden (Doppelfolge)
16.15 Uhr: Yu-Gi-Oh (Doppelfolge)
17.00 Uhr: Express Box
17.05 Uhr: One Piece (Doppelfolge)
17.50 Uhr: Ancient Worlds
18.30 Uhr: Stargate (Doppelfolge)

Neben den bereits bekannten Anime-Serien Pokémon und One Piece gesellen sich noch Yu-Gi-Oh! und Naruto Shippuuden dazu! Die offizielle Webseite ist nun übrigens auch online!

Update: Am 03. Oktober 2013 strahlt der neue TV-Sender ProSieben Maxx den 12. Pokémon Film "Arceus und das Juwel des Lebens" um 15:05 Uhr aus! Wiederholt wird der Film am 04. Oktober 2013 um 06:45 Uhr!

Update: Seit gestern um 20:15 Uhr ist der neue Sender ProSiebenMAXX im Free-TV und strahlt heute zum ersten Mal Anime-Serien aus. Das Sendeprogramm findet ihr ein Stück weiter oben bzw. auf der offiziellen Webseite von ProSiebenMAXX!

Bei Pokémon wird mit der ersten Folge der 10. Staffel begonnen und zwar Lucia startet durch

Bei Yu-Gi-Oh wird mit der ersten Folge von Yu-Gi-Oh GX begonnen und zwar Die Aufnahmeprüfung.

Bei Naruto wird mit der ersten Folge von Naruto Shippuden begonnen und zwar Die Heimkehr.

Bei One Piece wird mit der allerersten Folge begonnen und zwar Hier kommt Ruffy, der künftige König der Piraten.

Bezüglich One Piece werden von Montag bis Freitag täglich 2 Episoden ausgestrahlt. Wenn man damit rechnet, dass das Programm in Zukunft so bleibt, laufen 10 Folgen pro Woche, also sind wir am Ende dieses Monats bei Folgen 38! Wenn es so weiter geht sind wir im Juni 2014 bei den neuen Folgen ab 400 angekommen!!

Update: Der neue TV-Sender ProSieben Maxx bietet seit dem Start die neuesten Folgen von seiner Anime Schiene auch als Stream auf der offiziellen Webseite an. Nun hat sich das Videoportal MyVideo zu Wort gemeldet, der zukünftig auch One Piece, Naruto Shippuden, Yu-Gi-Oh! GX und Pokémon in sein Anime TV Programm nimmt: www.myvideo.at/Serien/Anime_TV

Update: ProSieben MAXX strahlt am 19. Oktober 2013 den 16. Pokémon-Film Pokémon: Turbotempo Genesect und das (Wieder)erwachen von Mewtu (en.: Genesect and The Legend Awakened, jap.: Gekijouban Pocket Monsters: Best Wishes! - Shinsoku no Genosect: Mewtwo Kakusei) aus. Der Film läuft seit dem 13. Juli 2013 in Japan und handelt von einem schillernden Genesect.

Update: Der offizielle Titel des kommenden Pokémon Filmes heißt Genesect und die wiedererwachte Legende. Der Film startet wie bereits erwähnt am 19. Oktober 2013 um 15:45 Uhr auf dem Sender ProSieben MAXX.

Cover:
Genesect und die wiedererwachte Legende

Gleich danach um 17:15 Uhr werden die ersten zwei Episoden der neuen Pokémon Staffel XY ausgestrahlt, welche in Japan am 17. Oktober 2013 startet. Nächstes Jahr soll die neue Staffel XY dann auch im aktuellen Programm von ProSieben MAXX aufgenommen werden!

Offizieller Trailer (Deutsch)Details

Ein brandneues Pokémon-Abenteuer! Als der Zorn eines geheimnisvollen Pokémon eine Großstadt bedroht, zieht das Legendäre Mewtu in den Kampf! Aber wer ist Freund und wer ist Feind?

Update: Wie es aussieht, wird das mit den neuen One Piece Folgen noch auf sich warten! Laut dem Sender ProSieben Maxx wird nach der 100. One Piece Folge eine Wiederholung ab Folge 1 geben! Die 100 Folge heißt Corsa, der junge Rebell und läuft am 12. November 2013 um 17:30 Uhr.

Update: Der Sender ProSieben Maxx strahlt ab dem 23. November 2013 die Anime TV-Serie Cross Fight B-Daman aus. Die 52-teilige Serie beginnt um 15:35 Uhr und läuft danach immer am immer am Wochenende im YEP!-Programmblock des Senders. Ursprünglich war der Start von Cross Fight B-Daman auf dem PayTV Sender nickToons geplant!

Nächstes Jahr 2014 wird übrigens die aktuelle Yu-Gi-Oh! GX Staffel mit Yu-Gi-Oh! Zexal abgelöst. Lizenziert wurde auch die dritte Staffel, die bisher noch nicht ausgestrahlt wurde!

Für One Piece Fans gibt es am 02. Januar 2014 um 16:50 Uhr den ersten One Piece Film und am 03. Januar 2014 ebenfalls um 16:50 Uhr den zweiten One Piece Film zu sehen! Aktuell wird die Serie auf ProSieben Maxx ausgestrahlt. Bereits im September 2013 wurden neue Folgen für One Piece versprochen doch wann diese erscheinen ist bis dato unbekannt!

Update: Demnächst startet eine bekannte Anime Serie im YEP!-Programmblock auf dem Sender ProSieben Maxx. Hier handelt es sich um die 153-teilige TV-Serie Dragonball (Dragon Ball). Die Serie soll bereits im Januar 2014 starten!

Update: Ab dem 07. Februar 2014 strahlt der neue Sender ProSieben Maxx in Kooperation mit peppermint anime weitere TV-Serien immer Freitags in der Nacht aus. Gestartet wird mit Blood+, Wolfs Rain und Baki. Anbei der genaue Zeitplan:
23:15 Uhr: Blood+ (immer Freitags)
23:40 Uhr: Wolfs Rain (immer Freitags)
00:00 Uhr: Baki (immer Freitags)

Update: Vom 6. Juni 2014 bis 11. Juli 2014 wird die Anime Night auf ProSieben Maxx mit Blood+, Wolf’s Rain und Baki bei Folge 18 pausiert.

Update: Schon länger ist bekannt, dass YEP! bzw. ProSieben Maxx sich auch die Rechte an der dritten und somit letzten Staffel zu Yu-Gi-Oh! Zexal mit insgesamt 48 Episoden geholt hat. Gestartet wird im deutschen TV ab dem 11. Dezember 2014 immer am Donnerstag und Freitag um 15:50 Uhr. Yu-Gi-Oh! Zexal umfasst insegsamt 146 Episoden. Bereits RTL II startete im November 2012 mit der Serie. Seit April 2014 läuft in Japan die neue Serie Yu-Gi-Oh! Arc-V. KSM Anime veröffentlicht am 1. Dezember 2014 das erste Volume zu Yu-Gi-Oh!

Kommentar(e)

keine Kommentare vorhanden

Emojis einblendenEmojis
smiling bigsmiling cool happy kiss heartkiss love smirk wink tongue joke funny hungry money omg flushed sleeping surprised sad expressionless astonished worry fear cry extremecry mad confounded weary no angry

Surfen mit Smartphone VS PC! Was ist dein Favorit?