zu GRÜN wechseln
zu BLAU wechseln
zu ORANGE wechseln

Genre: Action
Genre: Drama
Genre: Fantasy
Genre: Horror
Genre: Komödie
Genre: Romanze
Genre: ScFi
Genre: Sport
Genre: Japan
Genre: Erotik
Genre: Spiel
Deutsche Anime Lizenzen 2017
Eine kleine Spende für Animehunter

Akira Toriyama im Interview zu seinem letzten Projekt Jaco the Galactic Patrolman

13.12.2013 | 14:25:53 Uhr von MT 0 Kommentare Manga Stuff
In der Dezember Ausgabe des Manga Magazins V-Jump 12/2013 vom Verlag Shueisha, welche bereits Ende Oktober 2013 in Japan erschien, gibt es ein interessantens Interview mit dem Dragonball Zeichnern Akira Toriyama zu lesen. Auch Naho Ooishi (Dragonball SD) und Toyotarō (Dragon Ball Heroes: Victory Mission) melden sich kurz zu Wort. Das Hauptthema ist dabei Jaco the Galactic Patrolman, die letzte Kurzserie von Akira Toriyama. Das Interview wurde von Javaki A. vom Englischen ins Deutsche übersetzt, vielen Dank dafür!

Frage (F): Welche Person, Arbeit, etc. hatte den größten Einfluss auf Ihre Manga?
Akira Toriyam (A): Wenn es um Dragon Ball geht, sind es Enter the Dragon mit Bruce Lee und Drunken Master mit Jackie Chan.

F: Bitte verraten Sie uns Ihren Lieblingshelden und Ihre Lieblingsheldin aus Cartoons von der ganzen Welt.
A: Ich hab als Grundschüler Mangas gelesen. Danach verlor ich mich in Filmen, dem Zeichnen und Plastikmodellen, also fällt mir nicht wirklich etwas ein. Wenn ich etwas antworten müsste, dann, nehme ich an, wäre es Astro Boy. Was die Kunst angeht, bewunderte ich Disney-Filme und Tom und Jerry von klein auf, da sie wirklich gut gemacht waren. Selbst als Kind schockierte mich der Unterschied zu Japan, was Dinge wie die Zeichenfähigkeiten anging.

F: Haben Sie einen Lieblingsmanga?
A: Aus eben genannten Gründen, fällt mir kein Bestimmter ein, aber, wenn ich gelegentlich ein wenig lese, dann denke ich wirklich: "Alle sind unglaublich." Das Niveau der Inhalte ist in japanischen Comics wirklich hoch. Natürlich ist der Grund dafür, dass ich nicht viele Comics lese, obwohl ich Mangaka bin, die Tatsache, dass ich durch meine Arbeit beschäftigt bin, und meine Hände mit Plastikmodellen und anderen Hobbies schon voll zu tun haben, und nicht, dass ich sie nicht mag.

F: Haben Sie ein Lieblingsspiel?
A: Aus den selben Gründen spiele ich auch nicht sehr viele Spiele. Ich habe Erfahrung darin, mich in verschiedenen Dingen, wie Dragon Quest und Mario zu verlieren, aber jetzt versuche ich sie nicht anzurühren (Wie er in einem anderen Intview erklärte, versank er so sehr in Videospielen, dass ihm seine Frau für eine Weile verbot sie zu spielen.). Obwohl, ich habe früher ein wenig Spaß mit einem Panzerspiel namens Panzer Faust gehabt, weil ich mich dafür interessierte. Da ich auch an Spielen arbeite, beobachte ich häufig als Referenz, was mein Sohn spielt. Es sieht nach sehr viel Spaß aus, aber es wäre nicht gut, wenn ich gefallen daran finden würde, deswegen fasse ich sie tatsächlich nicht an. Es gab sogar eine Zeit, in der jeder in meiner Familie, außer mir, Dragon Quest auf dem Game Boy spielte und ich den lebendigen Unterhaltungen nicht folgen konnte.

F: Wie fühlen Sie sich, nachdem Sie Jaco abgeschlossen haben?
A: Ich war dazu in der Lage, mir die Zeit zu nehmen, es bis zum Ende ganz alleine zu zeichnen, also bin ich so ergriffen. Es ist neben COWA! und Sand Land, die ich auch als Kurzzeit-Serien zeichnete, eine Arbeit, die ich liebe. Aber es ist zu schade, dass keine von ihnen beliebt war!! Um ehrlich zu sein, habe ich persönlich für diese belanglos-anmutenden Manga viel mehr Enthusiasmus übrig, als für auffällige. Ich bin im Allgemeinen ziemlich verdorben, und so scheint es, dass in allen Belangen meine Wahrnehmung von der der Öffentlichkeit abweicht.

F: Bulma, die dieses Mal dabei war, spielte später in Dragon Ball eine Vielzahl an Rollen, aber was machte in Ihrem Setting, Sensei, Tights danach?
A: Es wäre schlecht durch meine Worte danach in eine unangenehme Situation zu kommen, deswegen werde ich nicht antworten.

F: Warum sind Milch und Käse Jacos Lieblingslebensmittel?
A: Ich brauchte eine Art von Nahrung, die Jaco auch auf der Erde essen könnte, also entschied ich mich für die Milch. Mit der Ausnahme jedoch, dass bei genauem Hinsehen auffällt, dass Jaco Zähne besitzt, spürte ich, dass er auch festes Essen zu sich nehmen muss, und ich fügte auch Käse hinzu.

F: Sind die Galaktischen Wachtmeister alle die selben Aliens?
A: Es gibt jede Menge unterschiedlicher Typen von Wachtmeistern. Es war nicht unbedingt notwendig [zu erwähnen], von welchem Planeten sie stammen, also habe ich es nicht festgelegt.

Alles zum Thema Jaco the Galactic Patrolman

F: Woher stammen die Namen der Charaktere?
A: Dieses Mal, mit Ausnahme von Tights, vereinheitlichte ich sie um das Thema Essen. Durch die Vereinheitlichung ist es einfach sich Namen auszudenken, deswegen benutze ich diese Methode immer.

F: Welche Bedeutung steckt hinter dem Symbol auf Jacos Raumschiff und Körper?
A: In meinen Gedanken trägt die Galaktische Patrouille dieses Zeichen. Die Galaktische Patrouille aus Sachie-chan Gū!! und Jiya, die ich für meinen engen Freund Masakazu Katsura-sensei geschrieben habe, tragen auch ein ähnliches Symbol.

F: Was hat die Galaktische Patrouille zu dem Zeitpunkt getan, als Raditz, und dann Vegeta, die Erde angriffen?
A: Obwohl sie die Galaktische Patrouille heißen, haben sie nur eine Chance gegen Saiyajin-Kinder, und die Ausrottungsbombe wirkt bei ihnen nicht. Natürlich haben sie keine andere Wahl, als bei Leuten wie Freeza "ein Auge zuzudrücken".

F: Warum haben Sie [die Serie] mit Jaco im letzten Kapitel verbunden?
A: Dieser Manga passte zu einem ein wenig altbackenem Setting, also benutzte ich eines. Aber, wenn es dabei geblieben wäre, wäre ich nur ein vergangenheitsliebender Mangaka mittleren Alters. Also glaubte ich, dass es einen Grund für dieses altbackene Setting bräuchte, und baute es [die Verbindung] als kleine Überraschung ein. Deswegen behandelte ich das letzte Kapitel als Zugabe. (Nebenbei bemerkt, Bulma hat eine viel ältere Schwester, weil Bulmas Eltern zur Zeit von Battle of Gods ein ausgereiftes Alter von mindestens 70 Jahren erreicht haben, trotzdem sieht man es ihnen nicht wirklich an... Naja, es liegt hauptsächlich daran, dass Bulma eine unglaubliche Erfinderin ist. ♥)

F: Was hat Sie dazu bewogen, sich die Geschichte von Jaco auszudenken?
A: Vor ungefähr 10 Jahren hatte ich eine Geschichte [für jemand anders zu zeichnen] geschrieben, die dieser inhaltlich sehr ähnlich war. Ich habe diese inkonsequenten Alien Geschichten schon immer geliebt. Aber es war nur die Geschichte, also war sie ein bisschen auffälliger, und das Tempo war schneller. Tatsächlich wollte ich bei dieser kurzzeitigen Serie inhaltlich in eine andere Richtung gehen, aber durch puren Zufall überschneideten sich Teile mit dem Gott der Zerstörung aus Dragon Ball Z: Battle of Gods, also änderte ich sie zu Jaco. Ich war aber dieses Mal auch für alle Zeichnungen zuständig, also schrieb ich sie mit den ruhigeren und entspannteren Inhalten, die ich bevorzuge, neu.

F: Zu Letzt noch eine Nachricht an die V-Jump-Leser!
A: Jaco hat keine auffällige Action, und es tauchen auch keine super-starken oder coolen Charaktere auf. Des Weiteren ist es keine tiefgründige Geschichte, und dort ist nichts, was euch bewegen wird. Es euch zu erlauben, mit federleichten Inhalten ein wenig glücklich zu sein, ist mein größtes Ziel und meine größte Herausforderung. Also, bitte, versucht bis zum Ende in einem Zug durchzulesen. Er ist ein etwas merkwürdiger und belangloser Manga, und ich bin glücklich, wenn ihr ein Schmunzeln daraus bekommt.

Akira Toriyama

Naho Ooishi über Jaco the Galactic Patrolman

Jaco the Galactic Patrolman war wundervoll! In Jacos vertrauter, und trotzdem neuer, Welt habe ich mich immer gefreut, wenn mir ein vertrautes Gesicht über den Weg lief. Als die Worte "westliche Hauptstadt" auftauchten, wurde ich unruhig [und dachte]: "Kann es sein... ?" Als ich von dem Namen "Tights" erfuhr, konnte ich meine Begeisterung nicht zurückhalten [und dachte]: "Das ist... !" Und wie ich es mir gedacht hatte, bekam ich Tränen in den Augen beim letzten Kapitel. Toriyama-sensei, vielen Dank für diese wundervolle Geschichte!

Akira Toriyama

Toyotarō über Jaco the Galactic Patrolman

Die Verbindung zur "Dragon World" war aufregend, und hat mich bewegt!! Ich will, dass die Doktoren Omori und Brief... Nein, nein. Hier, ich will ihren Austausch mit Dr. Gero unbedingt sehen! ... also habe ich alle Wissenschaftler von Dragon Ball versammelt.

Akira Toriyama

Cover V Jump 12/2013:
Akira Toriyama

Kommentar(e)

keine Kommentare vorhanden

wink friendly happy sad party sleep angry confused question damn love surprised

Handheld VS Konsole! Was ist euer Favorit?
  • Seiten:
  • 1